Wirtschaft

20 Jahre LuK Savaria Ungarn

Die LuK Savaria Kft., integraler Bestandteil der deutschen Schaeffler-Gruppe, feierte ihr 20-jähriges Jubiläum in Szombathely, Ungarn.

Gäste der Jubiläumsfeierlichkeiten bei LuK Savaria (Foto: szombathely.hu)

An den Jubiläumsfeierlichkeiten am Ende September nahmen neben dem aktuellen und früheren Firmenleitern auch Vertreter der Stadtverwaltung Szombathely und des Komitates Vas, sowie Ungarns ex-Verteidigungsminister Csaba Hende teil. Die Feierlichkeit schloss am Vormittag mit einer Werksbesichtigung, ferner kamen am Nachmittag zum Familientag fast 4.000 Teilnehmer.

„Dass wir nach 20 Jahren heute hier sein können, haben wir der Werteordnung zu verdanken, der wir bei der täglichen Arbeit treu sind: Transparenz, Vertrauen und Teamgeist. Dank diesen konnten wir zum viertgrößten unter den 75 Werken der Schaeffler-Gruppe heranwachsen und erreichen, dass in jedem zehnten Auto weltweit eine von uns produzierte Kupplung sowie ein Schwungrad zu finden sind”, sagte Geschäftsführer Tibor Szigeti in seiner Festrede. Man sei bereit für die neuen Aufträge und Aufgaben, weil man bereits gestern an die Zukunft gedacht habe und weitere bedeutende Entwicklungen plane. Anschließend fasste er die bisherige Firmengeschichte kurz zusammen.

Man habe anno den Standort Szombathely aufgrund der Nähe zu den Kunden gewählt, erklärte Trudbert Kraus, Leiter Operations Unternehmensbereich Getriebesysteme bei Schaeffler. Neben der Produktpalette seien auch die Zahl der Mitarbeiter und die Produktionsfläche in den vergangenen 20 Jahren fortlaufend gewachsen. „Zahlreiche Auszeichnungen und erfolgreiche Audits beweisen das Engagement der hiesigen Kollegen in Sachen Qualität, mit dem sie die Grundlage der Zukunft für das Werk Szombathely legten”, fügte Kraus hinzu.

via schaeffler.hu, ahkungarn.hu; Foto: szombathely.hu