Panorama

4. Wiener Ungarnball von Club Pannonia

Bereits zum vierten Mal wurde der zur Tradition gewordene Wiener Ungarnball von Club Pannonia am 14. Oktober veranstaltet. Um dem großen Interesse Rechnung zu tragen, wurde diesmal der Veranstaltungsort vom Palais Eschenbach in den Festsaal des Arcotel Wimberger verlegt, wo alle Gäste – diesmal knapp 220 aus Österreich und Ungarn, sowie aus England, den Niederlanden und der Slowakei – in einem Saal Platz nehmen und das Programm aus nächster Nähe verfolgen konnten.

Die Gäste und die Ehrengäste – u.a. Herr Dr. László Tanka, Präsident des Weltverbandes der Ungarn, der mit seiner Gattin Iréne anwesend war – wurden von der Präsidentin des Club Pannonia, Marika Radda in deutscher und ungarischer Sprache willkommen geheißen. Anschließend begrüßte der Gesandte der ungarischen Botschaft, Herr Zsolt Bóta die Gäste. Er betonte die guten kulturellen Kontakte zwischen Österreich und Ungarn und hob hervor, wie erfreulich es ist, dass bereits der 4. Ungarnball in Wien stattfindet. Dafür bedankte er sich beim Club Pannonia.

Nach den Eröffnungsreden haben die Tänzer des weltberühmten Ballett-Ensembles aus Győr, Adrien Matuza und Zoltán Hégli, nach der Choreografie von László Velekei einen Teil aus dem Stück “Romance” von Zoltán Kodály vorgeführt. Die Ballgäste bedankten sich für die großartige Produktion mit langanhaltendem Applaus.

Auf dem Programm standen Casino mit Roulett-Tisch, Tombola und natürlich Tanz. Auf Wunsch der Gäste wurde auch eine improvisierte und unterhaltsame „Tanzstunde” eingelegt, die von Balázs Ekker und seiner Gattin Alice (bekannt aus ORF Show Dancing-Stars), geleitet wurde. Zum großen Spaß nahmen nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Junggebliebenen, mit großer Freude teil.

Während des Ballabends konnten nebenbei zahlreiche neue Kontakte und Bekanntschaften – sowohl geschäftlich als auch privat – geschlossen werden. Bei den Verabschiedungen haben bereits viele Gäste ihre Teilnahme am 5. Wiener Ungarnball zugesagt.

via club-pannonia.at, Fotos: István Filep – Club Pannonia