Panorama

Alexandra Pereszlényi repräsentiert Ungarn beim internationalen Kochwettbewerb in Frankfurt

Alexandra Pereszlényi, Köchin des Gundel Restaurants Budapest, repräsentiert Ungarn beim Wettbewerb für junge Köche „International Jeunes Chefs Rôtisseurs Competition 2017“ im September in Frankfurt.

Alexandra Pereszlényi, Köchin des Gundel Restaurants Budapest (Foto: youtube.com)

Alexandra Pereszlényi hat ihre jungen Gegner aus neun Restaurants bei der ungarischen Ausscheidung besiegt, die genauso wie sie seit Abschluss der Ausbildung ohne Unterbrechung in der Küche tätig sind. Die jungen Teilnehmer des Wettbewerbs dürfen bis zum 30. September 2017 ihr 27. Lebensjahr nicht erreicht haben und müssen in einem der Chaîne des Rôtisseurs zugehörigen Betrieb arbeiten.

Die Köche sollten aus einem bereitgestellten Warenkorb ein 3-Gänge-Menü für vier Personen kreieren. Bei der Ausscheidung in Ungarn mussten die Köche einen Goldbarsch, zwei Hähnchen, einen Blumenkohl, 500 g Erdbeere, einen Schachtel Heidelbeere, drei Chili und vier Vanilleschote zum Menü verwenden. Sie durften natürlich auch andere Zutaten zum Menü geben, wobei die verwendete Menge vom Jury auch bewertet wurde.

Die einzelnen Gänge wurden vom Jury nach Präsentation und Optik, Kreativität und Originalität sowie nach Geschmack bewertet. Zusätzlich wurden die Sauberkeit am Arbeitsplatz, die Produktverarbeitung und Professionalität mit der Arbeitsweise und Kochtechnik beurteilt.

Das Ergebnis der ungarischen Ausscheidung wurde im Rahmen von einem Galadinner an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften bekanntgegeben.

via mti.hu, competitions.chainedesrotisseurs.com; Foto: competitions.chainedesrotisseurs.com