Wirtschaft

B. Braun Medical: Investition in Ungarn

Die B. Braun Medical Kft. wird nach einer 30,7 Mrd. Forint schweren Investition in Gyöngyös, Ungarn 407 neue Arbeitsplätze schaffen, informierte das deutsche Medizintechnologieunternehmen.

Die ungarische Regierung fördert das Großprojekt mit 6,1 Mrd. Forint an nicht rückzahlbaren Zuwendungen, verkündete Ungarns Außenminister Péter Szijjártó bei der Bekanntgabe der Investition. In Ungarn investierte B. Braun innerhalb von 25 Jahren rund 60 Mrd. Forint, wo das Medizintechnologieunternehmen heute u.a. 100 Entwicklungsingenieure beschäftigt und im Vorjahr 40 Mrd. Forint an Umsatzerlösen realisierte, so der Außenminister weiter.

In Gyöngyös wird ein neues Fertigungszentrum für Infusionsprodukte errichtet, informierte Ludwig-Georg Braun Aufsichtsratsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG. Dort beschränke sich das Unternehmen nicht allein auf die Fertigung, betonte er, sondern sei auch auf dem Gebiet der Entwicklung aktiv. Künftig wolle sich B. Braun in der dualen Ausbildung einbringen und mit Stipendien den entsprechend qualifizierten Arbeitskräfte-Nachschub sicherstellen.

Seit der Gründung im Jahre 1991 hat die B. Braun Medizintechnik-Fabrik in Gyöngyös sowohl die Produktionsfläche, als auch die Mitarbeiterzahl und den Maschinenpark kontinuierlich erweitert. Mit fast 1400 Mitarbeitern ist die B. Braun Medical Kft. heute einer der größten Arbeitgeber der Region.

via ahkungarn.hu, mit.hu; Foto: Noémi Bruzák – MTI