Wirtschaft

CEO der thyssenkrupp Components Hungary Kft. erhielt Local Partnership Award

Marc de Bastos Eckstein, CEO der thyssenkrupp Components Hungary Kft. wurde am 09. Februar von dem Budapest Business Journal (BBJ) als Expat CEO of the Year 2018 gekürt, in Anerkennung der Einbeziehung von lokalen Zulieferern durch thyssenkrupp. Mit dem Sonderpreis der Ungarischen Agentur für Investitionsförderung (HIPA) wurde Frank Müller, Abteilungsleiter bei Volkswagen AG geehrt.

Der vom Budapest Business Journal (BBJ) ins Leben gerufene und gemeinsam mit der Ungarischen Agentur für Investitionsförderung (HIPA) vergebene BBJ Expat CEO of the Year Award wurde bereits zum vierten Mal in zwei Kategorien verliehen. Gewählt wurden die Preisträger von einem 5 Mitglieder starken Gremium, dessen Mitglieder 2018 Dr. Levente Magyar, Ungarns Staatssekretär für Wirtschaftsdiplomatie, Jörg Bauer, Expat CEO of the Year, Dale A. Martin, Vorstandsvorsitzender der Siemens Zrt. und Präsident der DUIHK, Írisz Lippai-Nagy, CEO von American Chamber of Commerce in Hungary (AmCham) und Balázs Román, Vorstandsvorsitzender von BBJ waren.

Beim Galaabend betonte Marc De Bastos Eckstein in seiner Rede die Wichtigkeit der guten Beziehung zwischen dem deutschen Technologiekonzern und dessen 2000 Mitarbeitern in Ungarn. Frank Müller bedankte sich bei seinen Kollegen für die Zusammenarbeit und hob die Bedeutung der Kooperation mit der HIPA hervor.

via mti.hu, profitline.hu; Foto: profitline.hu