Kultur

Internationaler Museumstag – Ungarn schließt sich an

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2017 bereits zum 40. Mal statt. In Ungarn schließt sich die Veranstaltung „Frühlingsfestival der Museen” dem Internationalen Museumstag an.

Klicken Sie auf das Bild, um zum englischen Programm zu gelangen (Bild: muzeumokmajalisa.hu)

Am 20-21 Mai wird das „Frühlingsfestival der Museen“ zum 22. Mal veranstaltet. Im Garten des Ungarischen Nationalmuseums in Budapest präsentieren 120 ungarische Museen ihr vielfältiges Wissen und Ausstellungsobjekte.

Benedek Varga, Direktor des Ungarischen Nationalmuseums sprach darüber, dass das Thema der Veranstaltung in diesem Jahr die Beziehung zwischen der Welt der Museen, den Gärten und dem Umweltbewusstsein bilde. Laut dem Direktor hatten die ungarischen Museen letzes Jahr 9,6 Millionen Besucher, und das Frühlingsfestival der Museen wird jährlich von 40-50 Tausend Interessenten besucht.

Das Motto der Veranstaltung ist „Museen im Garten”, wobei neben dem Titel sämtliche Programme auf die Wichtigkeit des Umweltbewusstseins aufmerksam machen. In den inneren Räumen des Ungarischen Nationalmuseums erwarten die „Objektpromenade” und die „Wissenspromenade” die Besucher, im Garten des Museums gibt es die Möglichkeit Kräuter zu pflanzen, Mini Herbarium zusammenzustellen, Objekte anzuschauen, Konzerte zu hören und vieles mehr. Der Eintritt ist für Alle frei.

via mti.hu, muzeumokmajalisa.hu, Foto: infovilag.hu