Panorama

Koch etwas Ungarisches! – Kohlrouladen (töltött káposzta) Rezept

Klassische ungarische Kohlrouladen zu kochen ist zwar nicht am einfachsten, aber wer sich Zeit nimmt, wird erfahren, dass jede Minute der Zubereitung dieses an Vitamin C reichen Gerichtes sich lohnt.

Zutaten:

1 Weißkohl

2 Zwiebeln

125 g Langkornreis

750 g gemischtes Hackfleisch

1 Ei

2 EL. Schmalz

500 g Sauerkraut

3 TL. Gewürzpaprika (süß)

Salz

½ TL. Pfeffer (gemahlen)

2 Lorbeerblätter

8-10 Pfeffer (ganz)

Wasser

1 Becher Sauerrahm

Zubereitung:

Vom Weißkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl in kochendem Wasser zwei bis drei Minuten blanchieren, herausnehmen und die äußeren Blätter abnehmen. So nacheinander zwölf Kohlblätter ablösen. Rippen der Blätter flach schneiden. Restlichen Kohl für Eintopf oder Salat verwenden.

Reis im 225 ml Salzwasser halbfertig kochen. Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Hackfleisch, Reis, Ei, zwei Esslöffel Zwiebelwürfel, gemahlenen Pfeffer und Salz verkneten. Die Mischung auf die Kohlblätter verteilen. Außenseiten der Blätter zur Mitte hin einschlagen und dann fest zu Rouladen aufrollen.

Schmalz in einem großen Topf erhitzen. Übrig gebliebene Zwiebel darin glasig dünsten. Sauerkraut ausdrücken, zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten, mit 200 ml Wasser aufgießen. Mit Salz, Pfeffer (ganz) Gewürzpaprika und Lorbeerblätter würzen. 5 Minuten kochen lassen.

Hälfte vom Sauerkraut herausnehmen, beiseitelegen. Kohlrouladen auf das restliche Sauerkraut im Topf legen. Mit dem beiseitegelegten Sauerkraut bedecken. Auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden kochen. Wenn es nötig ist, mit Wasser aufgießen.

Servieren:

Traditionell werden die ungarischen Kohlrouladen mit Sauerrahm und Brot serviert.

Guten Appetit!

via hungarytoday.hu, Foto: cookpad.com