Wirtschaft

MooWa Assembling baut neue Produktionshalle in Tata

Der Bau einer neuen Produktionshalle der MooWa Assembling Kft. im Industriegebiet von Tata wurde begonnen, gab der Geschäftsführer des deutschen Unternehmens, Werner Moosbauer am Dienstag bekannt.

Die MooWa Assembling Kft. baut mit einem Investitionsvolumen von 800 Mio. Forint auf 3300 Quadratmetern eine neue Produktionshalle in Tata Ungarn, und schafft damit 100 neue Arbeitsplätze. Die neue Werkhalle sollte mit Erdwärme geheizt werden und der zum Betrieb nötige Strom sollte mit Solarzellen erzeugt werden, erklärte Werner Moosbauer. Ein barrierefreier Arbeitsplatz sei geplant, da bei der Firma auch Gehbehinderte beschäftigt seien. Zurzeit arbeiten 98 Leute bei der Firma, die Mitarbeiterzahl könnte bis zum Jahresende um 50 auf 150, im nächsten Jahr auf rund 200 Beschäftigte steigen, teilte Moosbauer mit.

Die MooWa Assembling Kft. beschäftigt sich in Ungarn seit 2011 mit Produktion und Vertrieb von Kabeln und Leiterplatten. Die für die Investition notwendigen Flächen und die Bauerlaubnis hat die Firma von der Stadt Tata bereits im vorigen Jahr erworben. Der Ausbau begann bereits am Jahresbeginn und soll vermutlich bis Ende des Jahres beendet werden.

Die Tochterfirma des deutschen Unternehmens erreichte in Ungarn 2016 Nettoumsatzerlöse in Höhe von 425,3 Mio. Forint (2015: 361,5 Mio. Forint), während das Ergebnis nach Steuern 49,5 Mio. Forint (2015: 41,8 Mio. Forint) betrug.

via mti.hu, Foto: tervaz.hu