Kultur

Ungarn auf der Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse öffnete am 23. März 2017 für die Besucher die Tore. Rund 2500 Aussteller aus 43 Ländern zeigen bis zum Sonntag die Neuheiten der Buch- und Verlagsbranche. Die Messe, die im letzten Jahr von 260.000 Leute besucht wurde, sollte in diesem Jahr genauso populär werden. Ungarn nimmt, wie jedes Jahr auch 2017 auf der Leipziger Buchmesse teil.

Logo der Leipziger Buchmesse 2017

Das Angebot der Messe umfasst 3400 Veranstaltungen. Ungarn nimmt mit einem literarischen Programm im Rahmen von „Leipzig liest!“, dem größten Lesefest Europas, teil. Der außergewöhnliche ungarische Buchmessestand wurde von der mehrfach mit dem German Design Award Gold ausgezeichneten ungarischen Kreativteam LEAD82 entworfen. Im Rahmen des Publishing Hungary Programms wird Ungarns Präsenz auf der Leipziger Buchmesse 2017 durch das Collegium Hungaricum Berlin realisiert. Gefördert wird der Teilnahme von dem Ungarischen Ministerium für Auswärtiges und Außenhandel sowie von dem Ungarischen Nationalen Kulturfonds.

Das ungarische Programm begann am Donnerstag mit einer Lesung. Das Buch „Der ausgestopfte Barbar“ wurde von lja Richter und dem Autor Gergely Péterfy vorgestellt. Das Programm setzt sich am Freitagabend mit einer Lyrikperformance mit Livemusik „Das Eine. Artefakt im Maschinentakt.“ von Orsolya Kalász (Berlin), Vazul Mándli (Berlin), Huba Ratkóczi (Budapest) und Kinga Tóth (Budapest/Berlin/Jena) fort. Schließlich wird am Samstag eine performative Lesung mit Live Musik und Videoprojektion, namens „Von der unendlichen Ironie des Seins. Junge engagierte, vielfältige Stimmen aus Literatur und Kunst zu Ungarn und Europa: die horen“ mit den Autoren Zoltán Danyi (Zenta, Serbien), Judit Hidas (Budapest), Gergely Péterfy (Budapest) und János Térey (Budapest) stattfinden.

Das vollständige Programm ist auf der Webseite der Leipziger Buchmesse zu finden. Über die ungarischen Programme können Sie hier weitere Informationen finden.

via leipziger-buchmesse.de, berlin.balassiintezet.hu; Foto: Visualisierung des ungarischen Buchmessestands – Lead82 / berlin.balassiintezet.hu