Panorama

Ungarndeutscher Rezitationswettbewerb: Qualifikationsrunde in Budapest

Die Tamási-Áron-Nationalitätenschule im XII. Bezirk lud am ersten Februarsamstag Schüler*innen und Eltern zu der hauptstädtischen Qualifikationsrunde des ungarndeutschen Rezitationswettbewerbs ein.

Die jungen Rezitatoren, die bei der Budapester Qualifikationsrunde ihre Prosatexte oder Gedichte den je dreiköpfigen Jurys vortrugen, hatten bereits mindestens eine Runde hinter sich. Aussprache, Intonation, Texttreue und Vortragsweise haben die Juroren bei den einzelnen Kategorien (Gedicht bzw. Prosa) bewertet. „Hier sind Alle Gewinner”, sagte Gyula Meskó, stellvertretender Direktor und Vizevorsitzender der Deutschen Selbstverwaltung des Bezirks, in seinem Grußwort.

Sich für den Regionalentscheid zu qualifizieren war das Ziel der Teilnehmer der Qualifikationsrunde des ungarndeutschen Rezitationswettbewerbs. Die ersten zwei Schüler der jeweiligen Kategorie – im Falle der zusammengezogenen Gruppe der Mittelschüler alle vier – werden nämlich die Hauptstadt am 2. März in Mosonmagyaróvár (Wieselburg-Ungarisch-Altenburg) vertreten. Die Liste der Platzierten ist hier zu finden.

via zentrum.hu, Foto: zentrum.hu