news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

3-facher Olympiasieger, Wasserballspieler Tibor Benedek stirbt mit 47 Jahren

Ungarn Heute 2020.06.18.

Der legendäre Sportler, Tibor Benedek starb im Alter von 47 Jahren. Er war einer der besten linkshändigen Wasserballspieler der Welt. Er hat alles gewonnen, was er konnte, er war dreimaliger Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, und er konnte mit seinen Vereinen den LEN Cup, BEK, BL, und den Euroleague gewinnen. 

Tibor Benedek gab Anfang Mai bekannt, dass er nach dreieinhalb Jahren seinen Club „UVSE“ in Újpest verlassen werde, wo er professioneller Direktor und Cheftrainer war, und sich von allen Aktivitäten im Zusammenhang mit Wasserball zurückziehen werde. Der Grund dafür war seine schwere Krankheit.

Fact

Benedek debütierte 1990 in der ungarischen Nationalmannschaft. 1993 und 1995 gewann er jeweils Silber bei der Europameisterschaft. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney wurde er Olympiasieger, 2001 und 2003 wurde er Dritter bei der Europameisterschaft und gewann 2003 den Weltmeistertitel. In Athen bei den Olympischen Spielen 2004 wurde er zum zweiten Mal Olympiasieger. Danach trat er zunächst nicht mehr für die Nationalmannschaft an. Bei der Weltmeisterschaft 2007 gehörte er wieder zum Team und gewann Silber. Bei den Olympischen Spielen 2008 gewannen in Peking die Ungarn das Finale gegen die Mannschaft aus den Vereinigten Staaten. Für Benedek war es der dritte Olympiasieg in Folge.

Von 1989 bis 1996 gehörte er dem Verein UTE, von 1996 bis 2004 spielte er in Italien.

Seit Anfang 2013 war er Trainer der Ungarischen Wasserballnationalmannschaft und konnte mit seinem Team den Titel bei den Wasserball-Weltmeisterschaften 2013 in Barcelona gewinnen.

Er begann als Kind zu schwimmen, als er auf ärztlichen Rat zum Pool gebracht wurde, weil er im Alter von acht Jahren einen Wirbelsäulenbruch hatte, aber er schwamm nicht gern, Wasserball zog ihn mehr an. Später stieg er in die Juniorenmannschaft ein, dann debütierte er 1991 bei der Weltmeisterschaft in der Erwachsenenmannschaft. Bei diesem Turnier gewann er im Alter von 19 Jahren eine WM-Bronzemedaille.

Von 2013 bis zu den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio war er Nationaltrainer der ungarischen Wasserballmannschaft der Männer.

Foto: MTI – Zsolt Czeglédi

Dénes Kemény, der zu diesem Zeitpunkt bereits Präsident war, nannte es seine beste Entscheidung, die Kontrolle an Benedek zu übergeben.

Familie

Nach acht Jahren Zusammenleben heiratete Tibor Benedek 2010 das Modell Panni Epres, die Mutter seiner Kinder Mór und Barka. Er hat auch ein weiteres Kind, Genevre (21), aus seiner ersten Ehe.

Tibor Benedek starb am 18. Juni im Alter von 47 Jahren. 

(Via: wikipedia.org, Beitragsbild: MTI – Szilárd Koszticsák)