Wöchentliche Newsletter

33-jähriger Ungar verdächtigt, mit Bankkartendaten gehandelt zu haben

MTI - Ungarn Heute 2021.10.08.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen einen 33-jährigen Ungaren abgeschlossen, der verdächtigt wird, im Darknet mit Bankkartendaten gehandelt zu haben.

Der Mann namens G. Adrián, der im westungarischen Győr lebt, hat die Daten von 7.844 Bankkarten, die meisten davon von ausländischen Banken ausgestellt, sowie PayPal-Kontodaten erhalten und im Dark Web zum Verkauf angeboten, sagte das Nationale Amt für Untersuchungen auf police.hu.

Kreditkartenbetrug: Ukrainer in Budapest verhaftet
Kreditkartenbetrug: Ukrainer in Budapest verhaftet

Ein ukrainischer Mann wurde in Budapest verhaftet, weil er elektronische Geräte nach Ungarn bestellt und betrügerisch erlangte US-Bankkartendaten verwendet haben soll, teilte die Polizei mit.Continue reading

Die mit Europol zusammenarbeitende Polizei hat sein Haus durchsucht und Anklage erhoben.

Der Mann soll die unrechtmäßig erlangten Daten auch persönlich für Online-Einkäufe verwendet haben.

(Via: MTI, Beitragsbild: Pixabay)