news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

480.000 Euro für Mona Lisa aus Rubiks Würfeln

Ungarn Heute 2020.03.02.

Am 23. Februar ging die „Rubik Mona Lisa“ im Auktionshaus „Artcurial“ unter den Hammer und wurde für 480.000 Euro versteigert. Damit erzielte das Bild das Vierfache des Schätzpreises. 

Der Künstler „Invader“ begann 2004 erstmals aus Zauberwürfeln Kunst zu machen, seinen Stil nennt er „Rubikcubism“. Sein erstes Werk entstand 2005, das war die „Rubik Mona Lisa“. Der Künstler, der eigentlich Franck Slama heißt, stellt Meisterwerke der Kunst mit Zauberwürfeln nach. Das Spiel mit den bunten Plastikwürfeln geht auf den ungarischen Designer Ernő Rubik zurück und war in den 1980er-Jahren besonders beliebt.

Ernő Rubik: Zauberwürfel repräsentiert die Menschen als ein denkendes Wesen 

Die originale Mona Lisa wurde Anfang des 16. Jahrhunderts von Leonardo da Vinci gemalt. Seit Ende des 18. Jahrhunderts ist das Gemälde im Pariser Kunstmuseum Louvre ausgestellt.

(Via: diepresse.com, Beitragsbild: MTI/EPA/Ian Langsdon)