news letter

Wöchentliche Newsletter

„5 Millionen Geimpfte könnte die Pandemie eindämmen“

MTI - Ungarn Heute 2021.04.12.
FIZETŐS

Etwa 5 Millionen Ungarn müssen geimpft werden, um die Zahl der Coronavirus-Fälle im Land konstant niedrig zu halten, sagte der Rektor der Semmelweis-Universität am Montag im Podcast „Blauer Planet“ des Präsidenten János Áder.

„Die Impfung ist der einzige Weg, um die Epidemie besiegen zu können“ sagte der Rektor in dem Podcast und forderte alle auf, den angebotenen Impfstoff zu akzeptieren, egal was sie bekommen.

Die erste Dosis bietet „eine fast 100 prozentige Immunität“ gegen den schweren Krankheitsverlauf, während die zweite die Antikörper im Blutstrom multipliziert, so der Arzt. Diejenigen, die sich vor der Impfung mit COVID-19 infiziert haben, brauchen nur eine Dosis, fügte er hinzu.

Zahl der Corona-Toten bleibt hoch
Zahl der Corona-Toten bleibt hoch

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 24 Stunden bei 5077. 291 COVID-Patienten starben. Aktuell gibt es in Ungarn rund 272 459 Coronavirus-Infizierte. Damit haben sich seit dem Pandemie-Beginn insgesamt 725 241 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Ungarn sind seit Beginn der Corona-Pandemie 23 708 Menschen an den Folgen einer COVID-19-Infektion […]Continue reading

Der Rektor sagte, dass die Zahl aller Infektionen in Ungarn, einschließlich derjenigen, die nicht registriert wurden, auf 2 bis 4,9 Millionen geschätzt wird.

Aufgrund der extrem ansteckenden britischen Variante „ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die gesamte Bevölkerung infiziert“, sagte Merkely. Die britische Variante verursacht auch schwerere Fälle, „indem eine signifikante Anzahl von Patienten zwischen 30 und 60 Jahren auf die Intensivstation gelangen“ warnte er.

Warum ist die dritte Welle trotz hohem Impftempo so tödlich bei uns?
Warum ist die dritte Welle trotz hohem Impftempo so tödlich bei uns?

Ungarn steht bereits an zweiter Stelle auf der Liste der Corona-Todesfälle gemessen an der Bevölkerungszahl, dies ergibt sich aus der Datenbank worldometers.info. Laut des Portals valaszonline.hu gibt es dafür mehrere Gründe.  Gestern Morgen meldete das Nationale Gesundheitszentrum den Tod von weiteren 249 Coronavirus-Patienten, womit Ungarn hinter der Tschechischen Republik auf dem zweiten Platz auf der […]Continue reading

Der Präsident forderte die Ungarn auf, sich für den Impfstoff zu registrieren und den angebotenen Impfstoff anzunehmen. „So können wir gegen das Virus gewinnen“, so Áder.

(Via: mti.hu, Titelbild: MTI – Márton Mónus)