news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Ab Januar: Jeder private Haushalt darf „Pálinka“ steuerfrei brennen

MTI - Ungarn Heute 2020.10.12.

„Die heimische Herstellung von Pálinka wird ab dem 1. Januar eine steuerfreie Aktivität sein“ kündigte András Tállai, Staatssekretär im Finanzministerium am Sonntag an.

Der Freiheitskampf um Pálinka hat mit einem ungarischen Sieg geendet,

sagte Tállai und begrüßte die Änderung der Europäischen Union, die die Entscheidung der Regierung erleichtert.

Seit 2016 müssen Heimproduzenten für jeden Liter Pálinka, der für den privaten Verbrauch destilliert wird, einen Destillatstempel in Höhe von 700 Forint (2 EUR) erwerben. Gegenwärtig haben 27.000 ungarische Haushalte Brennereien, und in den ersten neun Monaten dieses Jahres kauften die Produzenten 69.000 solcher Briefmarken.

Hier sind die besten Schnäpse Ungarns

Ab Januar dürfen die Haushalte jährlich 86 Liter Obstler für ihren eigenen Verbrauch steuerfrei herstellen, während sie die Briefmarken auch nicht mehr kaufen müssen. Die Erzeuger dürfen das Getränk nicht verkaufen.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTI, János Vajda)