news letter

Wöchentliche Newsletter

Ab Samstag können sich auch Ausländer in Ungarn impfen lassen

Ungarn Heute 2021.04.29.

Ab dem 1. Mai können sich Ausländer, die dauerhaft in Ungarn leben, auch ohne Sozialversicherungskarte zur Impfung anmelden, kündigte der Kanzleramtsminister am Donnerstag an.

Ungarns Impfprogramm startete Ende Dezember und öffnete sich langsam und schrittweise für verschiedene Bevölkerungsgruppen. Bislang konnten sich nur Personen, die über eine ungarische Sozialversicherungskarte (TAJ) verfügen, zur Impfung anmelden.

Bald können sich aber auch diejenigen registrieren, die keine TAJ-Karte haben.

Die Entscheidung wurde wahrscheinlich durch die große Anzahl von Covid-Impfdosen beeinflusst, die seit Samstag in Ungarn eintrafen.

Ungarn schließt bilaterale Vereinbarungen über eine mögliche Einreise von Ausländern
Ungarn schließt bilaterale Vereinbarungen über eine mögliche Einreise von Ausländern

Die Regierung stellte fest, dass dank der hohen Impfrate des Landes die Zahl der Corona-Infektionen radikal zurückgegangen ist und auch die Sterblichkeitsrate sinkt, sagte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás bei seiner gewöhnlichen Pressekonferenz. Die Zahl von 4 Millionen Geimpften können wir am Freitag erreichen, danach werden die nächsten Schritte des Neustarts angekündigt. Der Minister sprach auch darüber, […]Continue reading

Gergely Gulyás sprach über diese Entscheidung auf seiner gewöhnlichen Pressekonferenz, sagte aber keine Details dazu. Das Dekret darüber wird wahrscheinlich bald veröffentlicht. Laut Gulyás ist die Impfung für alle notwendig, um eine Herdenimmunität im Land erreichen zu können.

Die Ausländer können sich vermutlich bald auch online registrieren.

(Via: mti.hu, Titelbild: MTI – Szilárd Koszticsák)