news letter

Wöchentliche Newsletter

Abitur in Corona-Zeiten: Mehr als 80.000 Jugendliche schreiben ab heute Abschlussprüfungen

Ungarn Heute 2020.05.04.

Mehr als 80.000 Studenten beginnen heute die „bizarrsten“ Abschlussprüfungen seit Jahrzehnten. Wegen der Coronavirus-Pandemie gelten verschärfte Sicherheitsstandards. Es wird nur eine schriftliche Prüfung geben, maximal zehn Schüler dürfen in einem Klassenraum sitzen, jeder in den Korridoren muss eine Maske tragen.

Die globale Coronavirus-Epidemie hat das Leben der Abiturienten total verändert. Die Abschlussprüfungen beginnen heute unter besonderen Umständen. Die Abschlussregeln erforderten besondere Änderungen, fast wie in Kriegszeiten.

  • Die Prüfungen beginnen nicht um 8 Uhr, sondern um 9 Uhr, um im öffentlichen Verkehr die Menschenmenge zu vermeiden.
  • Man hält nur schriftliche Prüfungen ab. Dies halbiert die Anzahl der persönlichen Kontakte.
  • Maximal zehn Schüler können in einem Klassenraum sitzen.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen demnach auch vor, während und nach den Prüfungen einen Abstand von 1,5 Metern zueinander halten.
  • Fieber wird vor der Prüfung nicht gemessen.
  • Die Schulen werden vor den Prüfungen gründlich desinfiziert.
  • Am Tag der Prüfung werden die Türen aller Schulgebäude so gestützt, dass niemand nach der Türklinke greifen muss.

Jetzt sitzen die Schüler/innen bereits in der Schulbank und haben schon mit dem schriftlichen ungarischen Abitur begonnen. Das ungarische Abitur besteht immer aus Grammatik und Literatur. Am Dienstag laufen die Mathematik-Prüfungen und am Mittwoch die Geschichts-Prüfungen.

Wir wünschen den Teilnehmern viel Glück und drücken die Daumen!

(Beitragsbild: MTI – Zsolt Szigetváry)