Wöchentliche Newsletter

Ärztekammer fordert Maskenpflicht

Ungarn Heute 2021.08.19.
FIZETŐS

„Bisher haben wir mit der Delta-Variante des Coronavirus Glück gehabt, wir sollten kein Risiko eingehen! Die neue, deutlich infektiösere Variante ist da“ warnt die ungarische Ärztekammer in ihrer am Freitag veröffentlichten Erklärung.

Die Ungarische Ärztekammer ist der Meinung, dass die Lockerung der strengen Vorschriften angesichts der Verbesserung der epidemiologischen Situation von einem großen Teil der ungarischen Bevölkerung missverstanden wurde, die dies als eine Rückkehr zur Normalität interpretierte.

Überfüllte Restaurants und Einkaufszentren, offene Strände und Hotels, überfüllte öffentliche Verkehrsmittel ohne Einschränkungen oder Kontrollen, und die Maske ist fast überall verschwunden

Coronavirus: Wann wird die vierte Welle Ungarn erreichen?
Coronavirus: Wann wird die vierte Welle Ungarn erreichen?

Infektiologen und Virologen schlagen Wiedereinführung der Maskenpflicht und Impfung der Kinder vor.Continue reading

Sie weisen außerdem auch darauf hin, dass die Epidemie in den Nachbarländern wieder aufgeflammt ist, und internationale Beispiele zeigen, dass auch Länder mit einem ähnlichen Durchimpfungsgrad eine rasche Ausbreitung des Virus erleben.

Wir weisen daher erneut auf die Bedeutung der Impfung hin, empfehlen die breite Verwendung des Impfausweises und eine effektivere Ermittlung der Kontaktpersonen bei bestätigtem COVID-19-Fall

Coronavirus: Inzidenz steigt weiter
Coronavirus: Inzidenz steigt weiter

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 24 Stunden bei 123, 1 Person ist an den Folgen von COVID-19 gestorben.Continue reading

Die Kammer betont weiterhin, dass die Vorbeugung von entscheidender Bedeutung sei, da die internationalen Erfahrungen zeigen, dass selbst geimpfte Personen nicht völlig geschützt sind. Sie fügten hinzu, dass die Impfung zwar das Risiko schwerwiegender Komplikationen erheblich verringert, aber so die Ausbreitung der Epidemie nur verlangsamt, so dass ungeimpfte Personen weiterhin gefährdet sind.

Darüber hinaus bitten sie alle, in geschlossenen Räumen Masken zu tragen.

(Via: mok.hu, Titelbild: MTI/Balogh Zoltán)