news letter

Wöchentliche Newsletter

AstraZeneca-Impftermine am Wochenende verschoben

MTI - Ungarn Heute 2021.03.07.

Ungarns Impfprogramm verläuft wie geplant, aber die ursprünglich für das kommende Wochenende geplanten Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

István György, Staatssekretär sagte, dass am Donnerstag 77.513 Impfungen durchgeführt wurden und insgesamt 400.000 während der ganzen Woche erwartet werden. Davon werden 114.600 mit Pfizer-Impfstoffen durchgeführt, die an Impfstellen verabreicht werden, 40.000 mit Moderna-Impfstoffen in Sozialeinrichtungen und 250.000 Sinopharm-Impfstoffe werden von Hausärzten verabreicht. Die Impfaktion geht in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen weiter, wobei in den nächsten Tagen mehr als 400.000 Impfstoffe eingesetzt werden sollen, fügte er hinzu.

György sagte, dass in Ungarn bisher insgesamt 862.953 Erstimpfungen und 279.727 Zweitimpfungen verabreicht worden sind.

Geplante Massenimpfung wegen "technischen" Problemen abgesagt
Geplante Massenimpfung wegen

Die für das kommende Wochenende geplante Massenimpfung der Patienten mit chronischer Erkrankung wurde schließlich abgesagt, dies kündigte der Leiter der nationalen Impfarbeitsgruppe auf der Pressekonferenz des operativen Stabes am Freitag an. Dies betrifft 74.000 Personen, die bereits per SMS über die Impfung informiert wurden. Das Datum wird verschoben.  Aufgrund „eines Synchronisationsproblems mit der SMS-Zustellungstechnik“ werden […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zsolt Czeglédi)