Wöchentliche Newsletter

Ausländische Eigentümer: Verkauf des Flughafens Budapest sogar möglich

Ungarn Heute 2021.07.12.
repülőtér

Die Eigentümer des Budapester Flughafens „schließen die Möglichkeit eines Verkaufs des Flughafens nicht mehr aus, erwarten aber einen höheren Preis“, berichtete die Tageszeitung Magyar Nemzet am Montag unter Berufung auf Brancheninsider.

Die Eigentümer haben das „unverbindliche Angebot“ der Regierung letzte Woche erhalten und nicht abgelehnt, aber die sie halten den angebotenen Preis „nicht dem Marktwert entsprechend“, so die Tageszeitung, und erinnert daran, dass sich die Eigentümer früher noch geweigert hätten, ihren Anteil an der Firma zu verkaufen.

Der Minister für Innovation und Technologie lehnte es ab, sich zu einer verhandelten Transaktion zu äußern, so die Zeitung. Der Flughafenbetreiber AviAlliance, einer der Eigentümer, lehnte ebenfalls einen Kommentar ab, als er von Bloomberg kontaktiert wurde.

Passagierzahlen am Flughafen Budapest steigen im Mai
Passagierzahlen am Flughafen Budapest steigen im Mai

Die Passagierzahlen stiegen um 37 Prozent auch gegenüber April 2021.Continue reading

Die Regierung kritisiert vorerst nur den Betrieb des Flughafens. László Palkovics, der für den Erwerb der Mehrheitsbeteiligung am Budapester Flughafen zuständige Regierungsbeauftragte, erklärte gegenüber Portfolio, dass sich der Budapester Flughafen seit seiner Privatisierung im Jahr 2005 nicht entwickelt habe. Der Minister für Innovation und Technologie sagte zuvor, dass ein faires Angebot für den Budapester Flughafen geplant sei, aber wenn die Eigentümer es ablehnen, könnten sie „auf andere Methoden zurückgreifen“, um die Kontrolle zu übernehmen.

Der Budapester Flughafen wurde 2005 privatisiert, der Konzessionsvertrag, der für 75 Jahre ausgehandelt wurde, hat eine extrem starke Position für die ausländischen Investoren sicherstellt. Sie sind zu fast allen Einnahmen berechtigt, die durch Flughafendienste generiert werden.

Einem früheren Artikel von „Bloomberg“ zufolge wurde der Wert des Flughafens vor dem Ausbruch der Coronavirus-Epidemie auf 3 Milliarden Euro geschätzt, während das ungarische Portal HVG im vergangenen Jahr berichtete, dass der Flughafen (oder genauer gesagt die Betriebskonzession) zwischen 700-800 Milliarden Forint wert sein könnte.

(Titelbild: MTI – Zoltán Balogh)