news letter

Wöchentliche Newsletter

Außenminister Szijjártó übergibt Verdienstorden an den scheidenden russischen Botschafter 

MTI - Ungarn Heute 2021.03.02.

Außenminister Péter Szijjártó überreichte am Dienstag dem scheidenden russischen Botschafter Vladimir Nikolaevich Sergeyev den Verdienstorden der Republik Ungarn, das Mittlere Kreuz mit dem Stern.

Auf der Veranstaltung sagte Szijjártó, Ungarn habe sich zum Ziel gesetzt, auf der Grundlage gegenseitigen Respekts für beide Seiten vorteilhafte Beziehungen zu Russland aufzubauen.

Ungarn habe wirtschaftliche und sicherheitspolitische Interessen an solchen Beziehungen, sagte Szijjártó.

Ungarn hat aus der Geschichte gelernt, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Ost und West das Beste für das Land ist. Mitteleuropa verliert normalerweise, wenn es einen Konflikt zwischen Ost und West gibt.

Der Minister stellte fest, dass die Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland die ungarische Wirtschaft zwar belastet hätten, in den letzten Jahren jedoch auch mehrere „Erfolgsgeschichten“ aufgetaucht seien, darunter das Kernkraftwerksprojekt Paks, der neue Hauptsitz der Internationalen Investitionsbank in Budapest und die Lieferung der ungarisch-russischen Eisenbahn Wagen nach Ägypten, weiterhin noch Russlands Lieferungen des Sputnik V-Impfstoffs nach Ungarn.

Russischer Impfstoff erhält grünes Licht in Ungarn
Russischer Impfstoff erhält grünes Licht in Ungarn

Tests des russischen Sputnik-V-Coronavirus-Impfstoffs, die von der Gesundheitsbehörde NNK durchgeführt wurden, haben zu beruhigenden Ergebnissen geführt. Dies bedeutet, dass „der von nun an in Ungarn verwendet werden kann“, sagte die Landesamtsärztin am Sonntag gegenüber den öffentlichen Medien. Cecília Müller sagte, Ungarn möchte eine ausreichende Menge von dem russischen Impfstoff zu erhalten, mit der Man eine […]Continue reading

Der Botschafter begrüßte die rasche Entwicklung der bilateralen Beziehungen in jüngster Zeit sowie den ungarischen Ansatz zur Entwicklung der Beziehungen zwischen Ungarn und Russland.

Die staatliche Auszeichnung ist eine Anerkennung der Rolle von Sergejew bei der Förderung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Sergejew traf nach der Zeremonie auch mit Premierminister Viktor Orbán zu einem Abschiedstreffen zusammen, sagte der Pressechef des Premierministers.

(Via: MTI, Beitragsbild: Noémi Bruzák/MTI)