Wöchentliche Newsletter

Ausstellung zu 900 Jahre Prämonstratenserorden

Ungarn Heute 2021.06.08.

Wussten Sie, dass der 900 Jahre alte Prämonstratenserorden seit dem 12. Jahrhundert in Ungarn präsent ist? Der Orden wurde im Jahr 1120 von Norbert von Xanten mit dreizehn Gefährten in Prémontré bei Laon, auf dem Fernbesitz der Abtei Prüm, gegründet. In diesem Jahr feiern sie ihr 900-jähriges Bestehen, und zu diesem Anlass hat das Ungarische Nationalmuseum eine Sonderausstellung organisiert, die bis Mitte September zu sehen ist. 

Herausragende Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Neuzeit, die das kulturelle, geistige und wirtschaftliche Wirken des Ordens zeigen. Das bietet die Ausstellung im Budapester Nationalmuseum und natürlich noch viel mehr.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Spiritualität, Gründung, Vergangenheit und Gegenwart des Ordens in Ungarn. Sie präsentiert das materielle Erbe der Prämonstratenser in Ungarn und den Beitrag der Ordensmitglieder zur ungarischen Kultur. Neben den Kunstwerken und Dokumenten, die heute in den Abteien und Klöstern des Ordens in Ungarn aufbewahrt werden, wird die Geschichte des Prämonstratenserordens in Ungarn der letzten 900 Jahre durch eine Reihe von Leihgaben aus in- und ausländischen Sammlungen erzählt.

Foto: MTI/Illyés Tibor

Foto: MTI/Illyés Tibor

Jubiläum: Prämonstratenser vor 900 Jahren gegründet
Jubiläum:  Prämonstratenser vor 900 Jahren gegründet

Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom-Budapest und Führer des ungarischen Prämonstratenserordens, hielt am Mittwoch anlässlich des 900. Jahrestages des Ordens eine Messe im Stephansdom ab. Der für die Beziehungen zwischen Kirche und Staat zuständige Staatssekretär Miklós Soltész betonte in seiner Ansprache, dass die Prämonstratenser Teil der „ungarischen Geschichte, Vergangenheit und Gegenwart“ seien. Er dankte der […]Continue reading

Fact

Nach dem Regimewechsel kehrte der Orden in zwei Orte, Csorna und Gödöllő, nach Ungarn zurück, wo er derzeit Gemeinschaften hat. Der Orden unterhält auch drei Gymnasien: in Szombathely, Keszthely und Gödöllő, sowie eine Grundschule, ein Gymnasium und eine Fachoberschule und Berufsschule in Zsámbék.

Einen besonderen Teil widmeten die Aussteller der Geschichte der Prämonstratenser-Kirchenruine in Zsámbék, die nicht nur einen herausragenden Platz in der Geschichte des Ordens in Ungarn einnimmt, sondern auch eines der emblematischen Gebäude unserer mittelalterlichen Architektur ist.

topszlee – Pixabay

Neben dem Kurator und anderen Experten geben auch mehrere Mitglieder des Ordens Führungen durch die Ausstellung. Sie kann vom 28. Mai bis 15. September 2021 im Ungarischen Nationalmuseum besichtigt werden.

(Via: mnm.hu, Titelbild und Fotos: MTI – Tibor Illyés)