Wöchentliche Newsletter

Bence Bicsák holt Ungarns beste Leistung im Triathlon bei Olympischen Spielen

Ungarn Heute 2021.07.26.

Der Triathlet Bence Bicsák brachte Ungarns beste Leistung in diesem Sport, nachdem er am Montagmorgen den 7. Platz im Herrenrennen belegte.

Tatsächlich hat Bicsák sowohl Nóra Edöcsény, die in Sydney den 19. Platz bei den Frauen erreichte, als auch die Leistung von Gábor Faldum (20. Platz bei den Männern in Rio, 2016) weit übertroffen.

Es trug nur zu seinen Verdiensten bei, dass er mit einem verletzten linken Knie antrat. Während die ersten drei dem Rest der Teilnehmer weit voraus waren, soll Bicsák den 4. Platz belegt haben:

Klar, ich bereue es ein bisschen, dass ich sie nicht überholt habe, aber ich habe alles gegeben,

sagte Bicsák nach dem Rennen.

Dieser siebte Platz bedeutet mir sehr viel, wir haben in den letzten anderthalb Jahren so viel, so viel Leid durchgemacht… Auch im letzten Monat konnte ich nicht normal trainieren, weil mein Knie verletzt war, fünf Tage vor Olympia war ich mir nicht einmal sicher, ob ich überhaupt starten kann. Ich kann nicht sagen, wie ich mich fühle…,

kommentierte er auch gegenüber Nemzeti Sport.

Zweite ungarische Medaille in Tokio: Gergely Siklósi gewinnt Silber im Degenfechten!
Zweite ungarische Medaille in Tokio: Gergely Siklósi gewinnt Silber im Degenfechten!

Der 23-jährige Ungar gewann damit die erste ungarische Silbermedaille! Continue reading

Was sein verletztes Knie angeht: Bei der Streckenbesichtigung, die Tage zuvor stattfand, konnte er den anderen wegen der Verletzung nicht einmal folgen, erklärte er und fügte hinzu, dass er während des Rennens glücklicherweise keinen Schmerz fühlte.

Ein weiterer Ungar, Tamás Tóth, belegte den 29. Platz.

Fact

Eine weitere Nachricht betrifft Hedvig Karakas, eine der Favoriten der 57 kg-Frauen-Kategorie im Judo, die in der ersten Runde ausgeschieden ist und die Olympischen Spiele, viel früher als erwartet, beenden musste.

(Via: Hungary Today, Beitragsbild: Zsolt Czeglédi/MTI)