news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Bisher 900 Infektionen, 140 Todesfälle in Ungarns Altersheimen

MTI - Ungarn Heute 2020.07.14.

Mehr als 900 Bewohner von Altenheimen in Ungarn haben sich bisher mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt, und 140 von ihnen sind gestorben, berichtet balaton-zeitung.info. 

Das Virus wurde seit seinem Auftauchen im März in 13 Budapester und 20 ländlichen Pflegeheimen identifiziert. Das Altenpflegeheim mit den meisten Infektionen befindet sich im 17. Bezirk von Budapest, an der Pesti Straße. Von den 312 Bewohnern und 26 Angestellten, bei denen die Krankheit diagnostiziert wurde, sind bisher 55 gestorben und 267 haben sich bisher erholt.

Budapester OB: Abwesenheit von Ärzten im Altersheim ist eine „Lüge“

Die ungarischen Epidemiologiebehörden überwachen die Altenheime kontinuierlich. Die Zahl der Infektionen scheint zu stagnieren.

(Beitragsbild: MTI – Zsolt Szigetváry)