Wöchentliche Newsletter

Blanka Vas Kata erzielte das jemals beste ungarische Weltmeisterschaftsergebnis

Ungarn Heute 2021.09.27.

Blanka Vas Kata Vas hat mit ihrem vierten Platz bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften am Samstag das beste ungarische WM-Ergebnis bei den Frauen erzielt.

Die 20-Jährige, die bei den Olympischen Spielen in Tokio Vierter im Mountainbike wurde, gewann vor zwei Wochen bei den Europameisterschaften die Silbermedaille im U23-Rennen. Sie stand damit nun in allen drei Disziplinen bei Großveranstaltungen zumindest einmal auf dem Podium.

Diesmal lag sie auch im Rennen der Erwachsenen in Führung und konnte viereinhalb Kilometer vor dem Ziel die Olympiasiegerin Annemiek van Vleuten im Zeitfahren angreifen und im Sprint den vierten Platz belegen.

Ungarische Sensation: Mountainbikerin Kata Blanka Vas wurde Vierte in Tokio
Ungarische Sensation: Mountainbikerin Kata Blanka Vas wurde Vierte in Tokio

Die ungarische Mountainbikerin Kata Blanka Vas hat am Dienstag bei den Olympischen Spielen in Tokio ihr bisher bestes olympisches Ergebnis erzielt und dabei mehrere Klassiker überholt.Continue reading

Nach den Europameisterschaften wurde sie über ihre Silbermedaille vom Portal radsport-news.com befragt und sagte:

„Es war erst mein zweiter internationaler Einsatz auf der Straße in diesem Jahr. Die Gefühle sind gemischt, weil es meine erste Medaille auf der Straße ist, aber ich wollte natürlich auch gewinnen“, schilderte die Budapesterin ihre großen Ambitionen. Und dabei kommt sie aus einem Land der Schwimmer, Fußballer und Wasserballspieler. Radsport hingegen ist ein Randsport. Trotzdem mausern sich die Magyaren langsam zu einer Nation der Zweiradfahrer.

Beim Giro d’Italia 2021 trug der ebenfalls ungarische Sportler Attila Valter einige Tage das Rosa Trikot.

(Titelbild: Vas Kata Blanka Facebook Seite)