news letter

Wöchentliche Newsletter

Budapest springt auf den 85. Platz im globalen Finanzplatzindex

Ungarn Heute 2021.03.18.
FIZETŐS

Laut der jüngsten globalen Investorenumfrage betrachten institutionelle Marktteilnehmer New York weiterhin als das weltweit führende Finanzdienstleistungszentrum, nach London, das zuvor viele Jahre lang führend war. Budapest verbesserte ihre Klassifizierung im Vergleich zum Vorjahr. Der Index bewertet 114 Städte mit 1.000 Punkten.

New York (764 Punkte) ersetzte London (743) an der Spitze der Liste, die nach Jahren der Tabellenführung auf den zweiten Platz abrutschte. Shanghai, Hongkong und Singapur hielten ihre Positionen an der Spitze. Zwei europäische Städte, Frankfurt und Zürich, erreichten mit Platz 9 bzw. 10 ebenfalls die Top Ten.

In der Region Osteuropa haben Moskau, Vilnius, Bratislava, Budapest und St. Petersburg ihr Ranking verbessert. Das bekannteste Finanzzentrum der Region ist Moskau mit dem 57. Platz, gefolgt von Warschau (61), Vilnius (62), Bratislava (66), Istanbul (74), Prag (76), Nur-Sultan (78) und Budapest (85).

(Titelbild: MTVA/Bizományosi: Róka László)