news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Bürgermeister von Eger verlässt Jobbik

MTI - Ungarn Heute 2020.06.03.

Ádám Mirkóczki, der Bürgermeister von Eger, wird den nationalistischen Partei Jobbik verlassen, kündigte der Politiker in einer Erlärung am Dienstag an. Die Entscheidung beruhte auf Konsens und war weder durch Meinungsverschiedenheiten noch durch einen Konflikt motiviert – so Mirkóczki.

Mirkóczkis Entscheidung ist in keiner Hinsicht mit den jüngsten Entwicklungen rund um die Partei verbunden, heißt es in der Erklärung. Der Politiker unterstütze die derzeitige Führung der Partei und ihre Politik voll und ganz.

„Es ist keine politische Entscheidung, der Bürgermeister hat beschlossen, die Parteipolitik nur aus seiner persönlichen Motivation heraus zu verlassen, um die Stadt Eger verantwortungsvoll zu dienen“, heißt es in der Erklärung und fügte hinzu, dass Jobbik Mirkóczki weiterhin als Bürgermeister unterstützen werde.

Mirkóczki trat 2008 in die Partei Jobbik ein und war Gesetzgeber, bis er im vergangenen Herbst zum Bürgermeister gewählt wurde.