Wöchentliche Newsletter

Burgruine Szádvár für Tourismus ausgebaut – Fotos!

Ungarn Heute 2021.05.30.

Am Sonntag wurde die Burgruine Szádvár nach der Renovierung auf dem Gebiet des Nationalparks Aggtelek für die Touristen übergeben. Unter anderem Aussichtspunkte, Bänke, Picknickpunkte, Informationstafeln, sichere Besucher-Routen, ein Wehrgang sowie die größte Außentreppe des Landes warten auf die Besucher.

Im Rahmen des Nationalen Burgprogramms wurde die Burgruine Szádvár im Nationalpark Aggtelek für die Touristen besuchbar gemacht. Die ungarische Regierung gab mehr als 316 Millionen Forint (900.000 Euro) für den Ausbau der Umgebung des nordungarischen Denkmals aus. Das Zentrale Element des Projektes war die Errichtung einer sicheren Route für die Besucher, sowie die Stabilisierung der Burgmauer in der Länge von 400 Metern.

Ungarns Burgen und Schlösser erhalten ihren alten Glanz zurück
Ungarns Burgen und Schlösser erhalten ihren alten Glanz zurück

Zahlreiche ungarische Burgen und Schlösser werden dank eines staatlichen Programms renoviert bzw. ausgebaut. Nach den bereits abgeschlossenen Projekten kommen 2021 weitere dazu. Die meisten Schlösser in Ungarn wurden in den Jahrzehnten des Kommunismus vernachlässigt, umgebaut und ihrer Einrichtung beraubt. Die schönen mittelalterlichen Burgen wurden hingegen bereits um die Wende des 17. und 18. Jahrhunderts von […]Continue reading

Auf den Vorplätzen der östlichen, nördlichen und westlichen Basteien wurden Aussichtspunkte errichtet. Die Bänke, Informationstafeln, Fahnenmasten, sowie der Wehrgang wurden aus Eiche hergestellt.

MTI/Vajda János

MTI/Vajda János

MTI/Vajda János

MTI/Vajda János

Die Burg Szádvár wurde zuerst 1268 urkundlich erwähnt und vor 304 Jahren ruiniert. Dank des Projekts kann nun die Burgruine zu einer der wichtigsten touristischen Destinationen der Region werden.

Quelle: turizmus.com   Bild: MTI/Vajda János