Wöchentliche Newsletter

Corona-Ausbruch an Schule: bereits 21 Infektionen bestätigt

Ungarn Heute 2020.07.08.

Aufgrund eines Corona-Ausbruchs wird nach Medienberichten eine Schule in der nordungarischen Stadt Mezőkövesd geschlossen. Nachdem bei einem Lehrer die Infektion festgestellt worden war, wurden laut hvg.hu alle auf Corona getestet, die an einem „Meeting“ der Schule teilnahmen. Ergebnis: 21 davon haben sich infiziert. Nicht weit davon, in Sátoraljaújhely wurden zwei Personen im Sommercamp des ungarischen Rákóczi-Verbandes positiv auf Corona getestet. 

In Mezőkövesd wurden bisher 21 Menschen mit Corona infiziert, alle bei einem Treffen in einer Schule der Stadt. Bei einem schulischen „Meeting“ gab es eine Person, die typische Symptome von Corona zeigte, und es wurde vermutet, dass sie die anderen infiziert hatte. Nach den Ergebnissen hat das Gesundheitsamt beschlossen, die Schule bis zum 27. Juli zu schließen.

Zwei Personen wurden in einem Sommercamp des Rákóczi Verbandes, in der nordungarischen Stadt Sátoraljaújhely, positiv auf Corona getestet, berichtet hvg.hu. Einer der Leser des Portals, der das Lager besuchte, bestätigte, dass sich etwa 250 Menschen im Lager befinden. Jährlich besuchen ungarische Schüler und Studenten aus dem Karpatenbecken das Mutterland Ungarn. Die zwei Infizierten sollen aus dem südlichen Region stammen.

Coronavirus: Kein Todesfall, 5 Neuinfizierte, bisher 4210 Erkrankte

Anfang Juli mussten sich alle Hochzeitsgäste im Komitat Tolna für 14 Tage in Quarantäne begeben, da später bestätigt wurde, dass einer von ihnen mit COVID-19 infiziert war. Der Mann soll aus Österreich zur Hochzeit gekommen sein.

(Via: hvg.hu, 24.hu, Beitragsbild: MTI – Szilárd Koszticsák)