news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: 1068 Neuinfizierte, immer mehr Patienten brauchen eine maschinelle Beatmung

MTI - Ungarn Heute 2020.10.11.

Innerhalb eines Tages gab es in Ungarn 1068 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der registrierten Corona-Fälle ist damit auf 37 664 gestiegen, teilte koronavirus.gov.hu am Sonntagmorgen mit. 21 Patienten sind gestorben. Insgesamt fielen bislang 954 Ungarn der Pandemie zum Opfer, während sich 10 848 erholten. Es gibt derzeit 25 862 aktive Fälle.

In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 22 215 Personen bei insgesamt 825 570 Tests. 1252 Patienten brauchen noch eine stationäre Versorgung, von denen 138 sind maschinell beatmet.

Die ungarische Regierung hat beschlossen, dass ausländische Staatsbürger ab dem 1. September nach Ungarn nur in begründeten Ausnahmefällen bzw. aus triftigen Gründen einreisen dürfen, um zu verhindern, dass Coronavirus aus dem Ausland nach Ungarn importiert  wird.

Am vorigen Dienstag hat das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC)  auch Ungarn auf seine „rote Liste“ aufgenommen. Dies bedeutet, dass Ungarn die Schwelle von 120 Infektionen pro 100.000 Menschen in den letzten zwei Wochen überschritten hat.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Attila Balázs)