news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus – DK fordert einen öffentlichen nationalen Impfplan

MTI - Ungarn Heute 2021.01.04.

Die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) forderte die Regierung am Sonntag auf, einen nationalen COVID-19-Impfplan vorzubereiten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

„Während Massenimpfungen in den meisten europäischen Ländern entweder bereits im Gange sind oder in Kürze beginnen werden, wurden in Ungarn noch keine ähnlichen Maßnahmen ergriffen“, sagte Zoltán Varga, Abgeordneter der Partei.

Viktor Orbán: Wer sich impfen lassen will soll sich registrieren!
Viktor Orbán: Wer sich impfen lassen will soll sich registrieren!

Der für die Bekämpfung des Coronavirus zuständige Operativstab hat sich auch am Mittwoch zusammengesetzt, teilte Ministerpräsident Viktor Orbán auf seiner Social-Media-Seite mit. An der Sitzung hat neben Innenminister Sándor Pintér auch Cecília Müller, die Leiterin des ungarischen Gesundheitswesens teilgenommen. Viktor Orbán hat folgende Nachricht gepostet: Wir sind in die entscheidende Phase der Schlacht eingetreten. Wer […]Continue reading

„Der Entwurf, der auf der Website des Nationalen Öffentlichen Gesundheitszentrums veröffentlicht wurde, ist nichts anderes als leere Notizen ohne echte Informationen. Er kann kaum als Impfplan bezeichnet werden“, fügte der Abgeordnete hinzu.

Er sagte, DK fordere die sog. „Panik“ -Regierung auf zu erklären, warum es ihr nicht gelungen sei, einen umfassenden Impfplan für die Öffentlichkeit freizugeben, der die Ungarn über das genaue Datum und den genauen Ort der Impfung gegen COVID-19 informieren sollte.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Szilárd Koszticsák)