news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Impfung mit der chinesischen Sinopharm-Vakzine beginnt

Ungarn Heute 2021.02.24.

In Ungarn wird man diese Woche mit der Impfung der Sinopharm-Vakzine aus China beginnen. Den Impfstoff werden zuerst die über 60-Jährigen erhalten.

Ab heute kann über einen Zeitraum von zwei Wochen mit 465.000 Dosen Corona-Vakzinen geimpft werden, das ist mehr als die Gesamtzahl derjenigen, die die Impfung bis jetzt erhalten haben. Die Hausärzte haben 275,000 Dosen Sinopharm- und AstraZeneca-Impfstoffe erhalten. Als erste werden Menschen mit chronischer Krankheit geimpft, und danach Menschen zwischen 18-59 Jahren mit chronischer Krankheit.

Alles, was Sie über den chinesischen Impfstoff wissen sollten
Alles, was Sie über den chinesischen Impfstoff wissen sollten

Am Dienstag sind insgesamt 550.000 Dosen Sinopharm-Vakzine aus China angekommen. Das Zentrale pharmazeutische Institut für Ernährung und Gesundheit (OGYÉI) hat am 29. Januar die Vakzine bereits zugelassen, für ihre Verwendung ist jedoch auch die Genehmigung des Zentrums für Nationale Volksgesundheit (NNK) notwendig. Aus einer Meinungsumfrage ergab sich auch, dass die Menschen dem Vakzin weniger vertrauen […]Continue reading

Der britische AstraZeneca-Impfstoff wurde im Gegensatz zum Pfizer Impfstoff noch nicht an vielen älteren Menschen getestet, weswegen er in den meisten Ländern nur für Menschen unter 60 Jahren angewendet wird. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat den Impfstoff jedoch auch für diese Altersgruppe zugelassen. Die chinesische Sinopharm-Vakzine wurde in Ungarn ohne EMA-Genehmigung zugelassen.

"Mit der Massenimpfung kann das Coronavirus nicht mehr gewinnen" - Interview mit dem Chef-Infektiologen János Szlávik

„Holen Sie sich einfach den verfügbaren Impfstoff. Der Virus kann nicht mehr gewinnen.“ – Unsere Sachwesternseite Hugary Today hat sich  mit János Szlávik, dem Chef-Infektiologen des Budapester Südpest-Krankenhauses zusammengesetzt, um die Einführung von Coronavirus-Impfstoffen in Ungarn, die Impfung im Allgemeinen und den Wettlauf gegen die Entwicklung des Virus zu besprechen. Lassen Sie uns ein paar […]Continue reading

Aus der Anwendungsinformation des Sinopharm-Impfstoffs auf der Homepage des Zentralen pharmazeutischen Instituts für Ernährung und Gesundheit (OGYÉI) stellt sich heraus, dass die Vakzine anhand der klinischen Untersuchungen der dritten Phase eine ausreichende Immunitätswirkung bei 18-59-Jährigen erreicht. Der Anteil der 60- oder über 60-Jährigen bei den Untersuchungen lag jedoch niedrig (0,63 %). In der Zukunft soll ihr Anteil jedoch erhöht werden, damit man auch für diese Altersgruppe einen nachvollziehbaren Beweis der Immunitätswirkung aufzeigen kann.

Quelle: porfolio.hu    Bild: MTI – Csaba Krizsán