news letter

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus in Ungarn: Im Frühling kann man schon aufatmen

Ungarn Heute 2020.12.21.

Die Zahl der Corona-Infizierten sei stabil und auch eine mäßige Verminderung sei in Sicht, sagte Béla Merkely, Rektor der Semmelweis-Universität Budapest. Er hoffe, dass die Pandemie schon im März gestoppt werden kann.

In Ungarn befinde sich die Pandemie derzeit in einer ausgeglichenen Phase, zu der auch die im November eingeführten Einschränkungsmaßnahmen beigetragen haben – erzählte Béla Merkely dem Fernsehsender Hír TV.

Corona: Erneut niederige Neuinfektionen in Ungarn
Corona: Erneut niederige Neuinfektionen in Ungarn

Innerhalb von 24 Stunden seien 183 weitere Patienten an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit gestorben, teilte die Regierungswebseite koronavirus.gov.hu am Montagmorgen mit. Gleichzeitig stieg die Anzahl der Neuinfektionen um 2141. Bisher gab es in Ungarn 305 310 positive Testergebnisse. Als aktiv infiziert gelten derzeit 193 886 Personen, 7 097 bedürfen einer klinischen Behandlung, 517 […]Continue reading

Auf die Frage, ob er noch eine Chance einräumen kann, dass man die Einschränkungen am Heiligen Abend und an den zwei Tagen danach angesichts der derzeitigen Daten und Prognosen mildern kann, antwortete der Rektor, dass er als Arzt unterstützen würde, dass die Menschen die Schutzmaßnahmen einhalten, gleichzeitig aber auch die Familie zusammen sein kann.

Das zweite Corona-Medikament "Egis Favipiravir" hat grüne Ampel in Ungarn
Das zweite Corona-Medikament

Ein neues Medikament mit dem Wirkstoff Favipiravir des ungarischen Pharmaunternehmens Egis wurde vom Nationalen Institut für Pharmazie und Ernährung (OGYEI) für die Behandlung von COVID-19 zugelassen, teilte das Institut am Samstag mit. Die Lizenz wurde in einem beschleunigten Verfahren ausgestellt. Das Medikament, mit dessen Entwicklung Egis im April begonnen hat, könnte ab Mitte Januar zur […]Continue reading

Er fügte hinzu: Wenn sich viele Menschen bald impfen lassen werden, dann wird sich die COVID-Lage im Frühling entspannen können. Sowohl die Zahl der bereits Infizierten als auch die der Immunität muss nämlich 60 Prozent betragen, damit die Pandemie gestoppt wird. Er hoffe, dass dies schon im März der Fall sein kann.

Bild: MTI/Kovács Tamás