Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Mehr Soldaten zur Unterstützung in Krankenhäusern eingesetzt

MTI - Ungarn Heute 2021.11.30.

Die ungarischen Streitkräfte stellen mehr Soldaten zur Verfügung, um das Personal in den ungarischen Krankenhäusern während der nationalen Impfkampagne zu unterstützen, teilte das Verteidigungsministerium mit. Um die Anzahl der Geimpften und die Kontrolle über die Pandemie weiter zu erhöhen, wurde eine Impfkampagne an den Impfstellen der Krankenhäuser angekündigt. Bis zum 5. Dezember erwarten Krankenhäuser im ganzen Land nun eine erhöhte Impfkapazität, da keine Registrierung nötig ist.

Mehr als 60 zusätzliche Soldaten werden in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen eingesetzt, um die COVID-Maßnahmen zu unterstützen und das Gesundheitspersonal zu entlasten.

Damit unterstützen nun rund 870 Soldaten das Gesundheitssystem an 95 Standorten.

Erfolg der ersten Impfaktionswoche in Zahlen
Erfolg der ersten Impfaktionswoche in Zahlen

Wir haben uns die Zahlen der ersten Woche der Kampagne angeschaut.Continue reading

Die den Krankenhäusern zugewiesenen Soldaten helfen bei logistischen Aufgaben, Temperaturkontrollen, der Weiterleitung von Patienten an den richtigen Ort sowie bei Verwaltungs- und Transportaufgaben.

(Via: MTI, Titelbild: Attila Balázs/MTI)