Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Zahlen der Neuinfektionen und schweren Fälle steigt steil an

Ungarn Heute 2021.11.18.

Corona-Zahlen in Ungarn am 18. November: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Ungarn lag in den letzten 24 Stunden bei 10 767, 131 Patienten sind an den Folgen von COVID-19 gestorben. Aktuell gibt es in Ungarn rund 121 138 Coronavirus-Infizierte. Damit haben sich seit dem Pandemie-Beginn insgesamt 987 199 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Ungarn sind seit Beginn der Corona-Pandemie 32 645 Menschen an den Folgen einer COVID-19-Infektion gestorben.

Als genesen gelten rund 833 416 Menschen. 5969 bedürfen einer klinischen Behandlung, 606 mit Beatmungsgeräten. Die Gesamtzahl der Impfungen liegt bei 6 013 007. Ungarn hat seit dem Beginn der Pandemie (offiziell) 7 954 654 Corona-Tests durchgeführt, während diese Zahl in Österreich 104.177.857 beträgt.

Coronavirus: Aktuelle Trends in Ungarn deuten auf ernste Situation in naher Zukunft hin
Coronavirus: Aktuelle Trends in Ungarn deuten auf ernste Situation in naher Zukunft hin

Die Impfung allein reicht nicht aus, es sind andere Mittel erforderlich, darunter eine breitere Verwendung von Masken und andere gezielte Maßnahmen im Verhältnis zum Risiko, sagt Gergely Röst, Mitglied der Arbeitsgruppe für epidemiologische Modellierung und Analyse.Continue reading

Die Delta-Mutation des Coronavirus breitet sich in mehreren europäischen Ländern und nun auch bei uns aus, so dass die Regierung alle, die noch nicht geimpft sind, dringend dazu auffordert. Es ist jetzt schon auch möglich, Kinder über 12 Jahren impfen zu lassen. Ungarn war das erste Land in Europa, das eine dritte Impfung gegen das Coronavirus angeboten hat, die online unter eeszt.gov.hu gebucht werden kann. Bereits 1.714.000 Menschen haben eine dritte Dosis erhalten. Für die Mitarbeiter des Gesundheitswesens ist die Impfung obligatorisch.

Regierung kündigt neue Corona-Einschränkungen an
Regierung kündigt neue Corona-Einschränkungen an

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Besuchsverbot in Gesundheitseinrichtungen, Unternehmen können Impfpflicht vorschreiben.Continue reading

Neue Corona-Maßnahmen ab 1. November in Kraft: 

  • Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unternehmen können Impfpflicht für ihre Angestellten vorschreiben
  • Besuchsverbot in den Gesundheitseinrichtungen, soziale Einrichtungen können selbst darüber entscheiden
  • Kein Impfpass ist notwendig für Gaststätten, Unterkünfte, Freizeitanlagen, kulturelle Veranstaltungen mit reservierbaren Sitzplätzen und Aufführungen
  • Teilnehmeranzahl bei Privat- und Familienveranstaltungen wird von 50 auf 100, bei Hochzeiten von 200 auf 400 erhöht
  • Für Sport-, Musik- sowie Tanzveranstaltungen, sowie Veranstaltungen im Innenbereich oder im Außenbereich mit über 500 Teilnehmern bleiben die bisherigen Regelungen (Einschränkung der Teilnehmeranzahl, Vorhandensein eines Impfpasses) in Kraft.

"Ungeimpfte Menschen haben ein fünfmal höheres Risiko, an COVID-19 zu sterben"

Wie gut schützen Impfungen vor einer Infektion oder vor schweren, tödlichen Komplikationen während eines Coronavirus-Ausbruchs? - hier sind die ungarischen Daten. Continue reading

Für Reisen und Urlaube innerhalb der EU ist eine EU-Impfbescheinigung erhältlich. Bürgern, die eine Reise innerhalb der Europäischen Union planen, wird empfohlen, die EU-COVID-Bescheinigung digital herunterzuladen oder auszudrucken, indem sie sich im EESZT-Bürgerportal anmelden.

(Quelle: koronavirus.gov.hu  Bild: MTI/Balázs Attila)