news letter

Wöchentliche Newsletter

„Der russische Impfstoff ist wirksam und sicher“

MTI - Ungarn Heute 2021.01.28.

„Der russische Impfstoff wurde zugelassen, nachdem die Behörden feststellten, dass er wirksam und sicher ist“ – sagte das Nationale Zentrum für öffentliche Gesundheit (NNK) und fügte hinzu, dass jede Lieferung des Impfstoffs separat geprüft werde. 

Auch das Nationale Institut für Pharmazie und Ernährung (OGYÉI) kommentierte mehrere aktuelle Presseberichte zu dem russischen Impfstoff „Sputnik-V“. Das Institut betont, dass die Qualität der Produkte garantiert ist.

Coronavirus: DK fordert eine Wahl der Impfstoffe
Coronavirus: DK fordert eine Wahl der Impfstoffe

Die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) entwirft einen Gesetzentwurf um sicherzustellen, dass ungarische Bürger zwischen Coronavirus-Impfstoffen wählen können. Die DK möchte, dass möglichst viele Menschen geimpft werden. Die Unsicherheit darüber, welchen Impfstoff sie erhalten sollen, hilft jedoch nicht, sagte der Parteivorstand Gergely Arató auf einer Online-Pressekonferenz. Niemand sollte gezwungen werden, bestimmte Impfstoffe zu akzeptieren, die zum […]Continue reading

„Der Impfstoff kann in Ungarn nur verwendet werden, wenn die Labortests bestätigen, dass er über eine akzeptable Qualität verfügt“, sagte das Institut.

BUDAPOST: Streit um Corona-Impfstoff geht weiter
BUDAPOST: Streit um Corona-Impfstoff geht weiter

Nach Ansicht linker und liberaler Kommentatoren betreibt die Regierung in unverantwortlicher Art und Weise Propaganda für die Corona-Impfstoffe aus russischer und chinesischer Produktion. Der Regierung nahestehende Kolumnisten dagegen werfen der Opposition vor, den Kampf gegen die Pandemie in der Hoffnung zu behindern, dass mehr Tote sowie eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage ihr 2022 zum Wahlsieg […]Continue reading

Die Verwendung des russischen Sputnik V und des britisch-schwedischen AstraZeneca Corona-Impfstoffs ist von der ungarischen Gesundheitskontrollbehörde letzte Woche genehmigt worden. Ungarn hat zwei Millionen Dosen des russischen Sputnik-V-Impfstoffs gekauft.

(Via: mti.hu, Bild: MTI – Márton Mónus)