news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

DK Spitzenkandidat Dobrev: „Kein Leben“ außerhalb der EU

MTI - Ungarn Heute 2019.05.02.

„Es ist nicht wahr, dass es ein Leben außerhalb der Europäischen Union gibt“, sagte Klára Dobrev, Spitzenkandidat der oppositionellen Demokratischen Koalition (DK) für die Wahlen zum Europäischen Parlament, am Mittwoch zu einer Feier am 1. Mai ihrer Partei. „Was draußen ist, ist Chaos, Armut und Ruin.“

Ungarn hat keine andere Wahl, als „gleichberechtigtes Mitglied in einer starken europäischen Gemeinschaft“ zu sein, sagte sie. Dobrev plädierte für die Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa mit einheitlichem Mindestlohn, Familienbeihilfe und Rente.

Globale Herausforderungen wie der Klimawandel, die durch die Globalisierung verursachte Armut und der internationale Terrorismus können nur durch die Zusammenarbeit innerhalb Europas bewältigt werden.

Dobrev, die mit dem früheren Premierminister Ferenc Gyurcsány verheiratet ist, beschimpfte die regierende Fidesz-Partei und ihre angebliche Korruption. „Die EU würde den Ungarn nicht durch öffentliche Gebote Geld stehlen, sie würde nicht die Hälfte des Balaton-Gebiets stehlen, sie würde den Bauern kein Land beschaffen, um den Oligarchen zu helfen …“, sagte sie.

Sie sagte, die baltischen Staaten, die Tschechische Republik und die Slowakei hätten Ungarn überholt, während Rumänien und Bulgarien in einigen Jahren bereit wären, den Euro einzuführen.

Fidesz reagierte in einer Erklärung kurz. Sie schrieb: die Firma von „Frau Gyurcsány“ habe Hunderte Millionen Forint von Brüssel zur Förderung ihrer Interessen erhalten.

(Beitragsbild: MTI – Márton Mónus)