news letter

Wöchentliche Newsletter

DK: „Ungarn erhielt noch nie einen so kleinen Teil des EU-Haushalts“

MTI - Ungarn Heute 2020.07.21.

Ungarn erlitt auf dem jüngsten EU-Gipfel „eine Niederlage“, da „Ungarn noch nie einen so kleinen Teil des EU-Haushalts erhalten hat“ – reagierte  die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) auf  die jüngsten Entscheidungen des EU-Sondergipfels.  

Sie fügte jedoch hinzu, dass Ungarn „überhaupt keine zusätzlichen Mittel“ erhalten habe, während es Polen, Bulgarien, Zypern, Malta und anderen gelungen sei.

Sie bestand darauf, dass Ungarn aufgrund von Orbáns „schwacher Verhandlungsmacht“ kein zusätzliches Geld erhalten würde.

Dobrev betonte, dass Orbán auch die vom ungarischen Parlament festgelegten Bedingungen nicht erfüllt habe, da der Europäische Rat nur noch 15 Stimmen benötigt, um Mittel aus Ländern abzuziehen, in denen Rechtsstaatlichkeit fehlt.

„Es wird uns europäischen Demokraten überlassen, Ungarn zu einer europäischen Demokratie zurückzuführen“, sagte Dobrev.