news letter

Wöchentliche Newsletter

Durchgesickerte Aufnahme: Karácsony spricht über Drohungen gegen seine Familie

MTI - Ungarn Heute 2019.09.27.

Das Nachrichtenportal 444.hu veröffentlichte eine durchgesickerte Audioaufnahme. Darin kann man den Oppositionskandidaten für das Budapester Bürgermeisteramt, Gergely Karácsony hören. Er spricht über Drohungen gegen seine Familie und Zusammenstöße mit anderen Oppositionspolitikern. Karácsony hat die Echtheit der Aufnahme bestätigt.

In der Aufnahme, die aus früheren Gespräche bearbeitet wurde, ist Karácsony zu hören, er spricht unter anderem darüber, dass Csaba Tóth, der Leiter der Sozialisten im 14. Bezirk von Budapest, seine Familie mehrfach bedroht hatte. In Bezug auf seine Zukunft (falls er bei den Wahlen scheitert) sagt der Politiker: wenn er nach den Wahlen in den 14. Bezirk (wo er gerade Bürgermeister ist) zurückkehren würde, würde man ihn „erledigen“.

Ich könnte Ihnen einige Geschichten erzählen, aber danach könnten wir keine gemeinsamen Kampagnen mit den Sozialisten durchführen

so der Oberbürgermeister Kandidat.

Nach der Veröffentlichung der Aufnahme, bestätigte Karácsony die Echtheit der Aufnahme in einem Interview dem Nachrichtenportal 444.hu, und betonte, dass das Gespräch wahrscheinlich „vor einigen Monaten“ stattgefunden habe und er sich nicht erinnere, mit wem er gesprochen habe. Er fügte jedoch hinzu: die Aufnahme soll durch den regierenden Fidesz ausgesickert werden. Er bestand doch darauf, dass er darin nichts sagt, worüber er noch nie vor der Öffentlichkeit gesprochen hätte.

Laut ihm wurde die Aufnahme „eindeutig illegal gemacht“. So erstatte er eine Anzeige.

(Beitragsbild: MTI – Zoltán Balogh)