Wöchentliche Newsletter

Eiskaltes Wetter hält bis Dienstag an

Ungarn Heute 2021.01.18.

Wir haben die bisher kälteste Nacht dieses Winters hinter uns. In der Gegend zwischen Donau und Theiß sowie im östlichen Teil von Transdanubien kühlte sich die Luft aufgrund des klaren Wetters vielerorts auf minus 10 Grad ab. Die niedrigste Temperatur wurde in Bakony (-20,4) gemessen. Den derzeitigen Minustemperaturen sollen ab Wochenmitte wärmere folgen: Ab Mittwoch kann sich die Luft bereits bis auf plus 10 Grad erwärmen – teilte der ungarische Wetterdienst mit. Die ungarischen Skipisten wurden währenddessen am Wochenende gestürmt.

Die Temperaturen sollen am Tag zwischen +1 und -6, und in der Nacht zwischen -2 und -8 Grad liegen.

Bakonyszentlászló am 17. Januar 2021., Foto: MTI – Zoltán Máthé

Obwohl der Wetterdienst keine Warnung ausgesprochen hat, bleibt „der rote Kode“, die Warnung des Ministeriums für Humanressourcen, bis 10 Uhr am Dienstag in Kraft: Demnach sei der Aufenthalt auf den Straßen lebensgefährlich, weswegen die sozialen Einrichtungen Obdachlose aufnehmen müssen, auch wenn die Heime schon überfüllt sind.

Skipark in Mátraszentistván eröffnet
Skipark in Mátraszentistván eröffnet

Am Dienstag wurde der Skipark im nordungarischen Mátraszentistván eröffnet, und auch die anderen Skipisten Ungarns werden bereits für den Wintersport vorbereitet. Am Eröffnungstag wurden in Mátraszentistván vier Pisten in Betrieb genommen, welchen am Mittwoch eine weitere folgen wird. Nach dem Covid-Protokoll des Skiparks dürfen sich nur Skifahrer und Snowboarder in diesem Bereich aufhalten, Zuschauer und […]Continue reading

Die Ski-Urlauber konnten sich über das Winterwetter am Wochenende besonders freuen: Auf den heimischen Skipisten haben sich dank der Schneefälle 10-15 cm Schnee gebildet und auch die Skilifte haben mit voller Kapazität gearbeitet.

(Bild: MTI – Balázs Mohai)