news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

EP-Büro teilt den ungarischen Vizepräsidenten Zuständigkeitsbereiche zu

MTI - Ungarn Heute 2019.07.19.

Das Präsidium des Europäischen Parlaments wies auf seiner Donnerstagssitzung Bereiche an, die von den kürzlich gewählten 14 neuen Vizepräsidenten des EP überwacht werden sollen, darunter zwei ungarische Abgeordnete.

Zum zweiten Mal gewählt, bleibt Lívia Járóka vom regierenden Fidesz, Vorsitzende des Prüfungsausschusses und bleibt weiterhin Vizepräsidentin für den Zugang zu Dokumenten, hieß es in einer Erklärung.

Als MdEP in der Europäischen Volkspartei (EVP) wird Járóka die Aufgabe haben, den EP-Präsidenten für die Beziehungen zum westlichen Balkan zu vertreten. Sie wird auch Mitglied der Arbeitsgruppe für Gebäude, Verkehr und grüne Umwelt sowie der Kanzlei des Europäischen Bürgerpreises sein. Járóka, wird auch Mitglied der hochrangigen Gruppe für Gleichstellung der Geschlechter sein.

Die andere Europaabgeordnete, Klára Dobrev von der Demokratischen Koalition der linken Oppositionspartei (DK), wird für die Beziehungen zum Ausschuss der Regionen der EU (AdR) und zum Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss verantwortlich sein.

Járóka und Dobrev wurden am 3. Juli zu Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt.

(Beitragsbild: MTI – Szilárd Koszticsák)