news letter

Wöchentliche Newsletter

Erste Runde gezielter Massentests: Tausende positiv getestet

Ungarn Heute 2020.12.03.

Letzte Woche wurden die ersten freiwilligen Schnelltests unter den Lehrern, im Gesundheitswesen sowie in sozialen Einrichtungen durchgeführt. Obwohl der Krisenstab eine höhere Teilnahmequote erwartete, testeten sich letzte Woche insgesamt 181.506 Personen: davon waren 2,44 Prozent, dh. 4.436 Personen positiv. Die zweite Runde hat bereits begonnen. Zusätzlich sind jetzt neben Mitarbeitern des Gesundheitswesens und aus dem Bildungsbereich, auch Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung, im Bereich des Kundendienstes miteinbezogen. 

Viele junge Freiwillige, auch Medizinstudenten beteiligen sich an der Durchführung der Massentests, die bereits letzte Woche begonnen haben.

In der ersten Runde wurden die Mitarbeiter in den Schulen, in den Institutionen des Gesundheitswesens und sozialen Einrichtungen sowie in den Kindergärten getestet. Die Teilnahme an den Schnelltests ist kostenlos und freiwillig, doch gibt es Personen, die nicht bereit sind, sich testen zu lassen. Auch Staatssekretär des Innovationsministeriums für öffentliche Verwaltung, István György sagte am Dienstag, dass der operative Stab eine höhere Beteiligung erwartet habe.

Insgesamt 71 Schulen haben den Unterricht in Ungarn eingestellt
Insgesamt 71 Schulen haben den Unterricht in Ungarn eingestellt

Insgesamt 71 Schulen haben den Unterricht aufgrund des Coronavirus in Ungarn eingestellt, während 43 Schulen derzeit online Unterricht haben, teilte ein Regierungsbeamter am Montag mit. Weitere 388 Einzelklassen haben die digitale Bildung  eingeführt,  sagte Staatssekretär Zoltán Maruzsa. Polizeisprecher Róbert Kiss, teilte auf derselben Pressekonferenz mit, dass viele Restaurants, Bars und Geschäfte immer noch gegen die […]Continue reading

Wie die ersten Ergebnisse zeigen, sind Tausende von Arbeitnehmern, die an der Front während der Corona-Zeiten arbeiten, infiziert, sogar ohne Symptome.

MTI – Csaba Krizsán

Bis Ende letzter Woche wurden insgesamt 182.506 Personen getestet. 2,44 Prozent der Tests fielen positiv aus, was insgesamt 4.436 Personen  entspricht. Laut Statistik nahmen 79 Prozent der Beschäftigten in Kinderkrippen, dh 11.113 Personen, an den Tests teil, 195 davon wurden positiv getestet,  was 1,8 Prozent entspricht.

MTI – Tamás Vasvári

Kindergartenangestellte nahmen mit einer Teilnahmequote von 74 Prozent, entspricht 34.964 Teilnehmern, an den Tests teil, von ihnen waren 811 infiziert (2,3%). Die Teilnahmequote von 73% war die geringste unter den Lehrern. Insgesamt wurden 95.102 Arbeiter getestet und es gab 2.170 positive Ergebnisse (2,3%)

In sozialen Einrichtungen wurden insgesamt 24.452 Personen getestet, von denen 911 positiv waren. (3,73 Prozent). Berufsbildungseinrichtungen hatten eine Teilnahmequote von 64 Prozent. Von den 5.653 getesteten Arbeitern waren 146 positiv, was einer Infektionsrate von 2,6 Prozent entspricht. Darüber hinaus nahmen insgesamt 10.222 Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit einer positiven Testrate von 1,96 Prozent an den Tests teil.

Nach Angaben des Staatssekretärs hat die zweite Runde der Schnelltests bereits begonnen.

János Mészáros/MTI

Inzwischen hat die Regierung die Möglichkeit der Teilnahme an Schnelltests ausgedehnt. In der nächsten Runde können diejenigen, die in der öffentlichen Verwaltung im Bereich des Kundendienstes tätig sind, getestet werden.

Schnelltests seien wichtig, um einen möglichst exakten Überblick über das Infektionsgeschehen zu bekommen, sowie ein gutes Mittel, die Verbreitung des Virus einzudämmen. Die Teilnahme sei kostenfrei und freiwillig, eine hohe Beteiligung ist aber weiterhin wünschenswert.

(Via: Fanni Kaszás – Hungary Today, Beitragsbild: MTI – János Mészáros)