news letter

Wöchentliche Newsletter

Angegriffener Polizist bedankt sich für die Unterstützung

Ungarn Heute 2020.12.29.

Dem Polizisten, welcher am Donnerstag vergangener Woche im Budapester 4. Bezirk mehrmals in den Bauch gestochen wurde, geht es schon besser und hat sich für die Unterstützung bedankt.

Dem 26-jährigen Polizisten wurde am 24. Dezember von einem tobenden Mann in den Bauch mehrmals gestochen. Sein Leben wurde höchstwahrscheinlich von seiner Kollegin gerettet, die den Messerstecher erschossen hat. Die 23-jährige Polizistin wurde wegen Schock auch ins Krankenhaus gebracht. Am Freitag wurde der angegriffene Polizist aus dem Koma geweckt.

Angriff gegen einen Polizisten in Budapest: Täter tot, Polizist im Krankenhaus
Angriff gegen einen Polizisten in Budapest: Täter tot, Polizist im Krankenhaus

Eine Polizistin erschoss einen Mann, der am Donnerstag ihren Patrouillenpartner im 4. Bezirk der Hauptstadt angestochen hatte, berichtete die Polizei. Die Polizei wurde am 24. Dezember darüber informiert, dass ein Mann im Treppenhaus sich aggressiv verhielt. Als sie ankamen, griff der laute und aggressive Mann den männlichen Offizier an und stach ihn mehrmals mit einem […]Continue reading

Sein Bericht wurde heute auf der Social-Media-Seite „Zsaruellátó“ veröffentlicht, in dem er sich für die viele Unterstützungen bedankt hat. Er fügte noch hinzu, dass er sich „unter den gegebenen Umständen“ gut fühle, schon gehen könne, aber „immer noch viele Röhren aus ihm herausstehen“.

(Beitragsbild: Facebook)