news letter

Wöchentliche Newsletter

Wohltätigkeitsaktion des staatlichen Mediums: Lothar Matthäus bot auch drei Trikots an

Ungarn Heute 2020.12.17.

Durch die Wohltätigkeitsaktion des ungarischen öffentlich-rechtlichen Mediums MTVA wurden bereits 48 Millionen Forint gespendet sowie von mehreren Prominenten besondere Geschenke angeboten.

Die seit Jahren erfolgreiche Fernsehsendung sammelt in diesem Jahr für autistische Kinder. Das ganztägige Programm wird in dieser Woche am Sonntag mit Begleitung von mehreren Gesprächen und Musikproduktionen stattfinden.

Der Aktion haben sich auch zahlreiche Promis, unter ihnen der weltberühmte Pianist Balázs Havasi, der ungarischer Sänger und Musiker Ákos, der Fußballer Dominik Szoboszlai sowie der ehemalige britische Autorennfahrer Nigel Mansell angeschlossen.

Im Namen der Zsaya-Band hat József Dombóváry einen Fußball angeboten, mit den Autogrammen von Albert Flórián, ungarischem Fußballspieler der „Goldenen Elf“ sowie Krisztián Lisztes, deutschem und ungarischem Fußballmeister. Der Ball kostet 50.000 Forint.

Es gibt eine Reihe anderer wertvoller Gegenstände. Wie auch eine Pilottasche des ungarischen Kunstflug-Europameisters. Zoltán Veres flog mit dieser Pilottasche 8.000 Stunden. Diese kostet ebenso 50.000 Forint.

 

Veres Zoltán műrepülő világbajnok ezzel a pilóta táskával 8000 órát repült.

Részletek itt: https://mediaklikk.hu/jonak-lenni-jo-vasarlas-2020/cikk/2020/12/03/pilota-taska/

Közzétette: Jónak lenni jó – 2020. december 3., csütörtök

 

Diese Sport-Reliquie half einst einem kranken Kleinkind, sich zu erholen. Im Jahr 2019 bot Dominik Szoboszlai sein Trikot selbst an. Dieses ist erneut als Spende überlassen worden. Diesmal im Wert von 200.000 Forint.

Einer der Klassiker des deutschen Fußballs, Lothar Matthäus sandte ebenfalls Geschenke. Der ehemalige Cheftrainer der ungarischen Fußballnationalmannschaft hat eine offizielle Reisetasche des FC Bayern München mit drei verschiedenen Trikots angeboten.

Man kann ab Mittwoch auch an der Auktion für die Sportausrüstung des kürzlich verstorbenen Wasserballspielers Tibor Benedek teilnehmen.

Bis Sonntag kann übrigens jeder helfen, der möchte. Durch einen Anruf oder eine SMS (Telefonnummer: 13616) können auch Sie die Arbeit der Stiftung mit 500 Forint unterstützen.

(Beitragsbild: Sendung in 2017 – mediaklikk.hu)