Wöchentliche Newsletter

Eucharistischer Weltkongress: Gemeinsames Mittagessen für 5000 Bedürftige

Ungarn Heute 2021.09.07.

Am Vorabend der Eröffnungsfeier des 52. Internationalen Eucharistischen Kongresses luden die ungarischen Diözesen im ganzen Land fünftausend Bedürftige zu einer Agape ein, berichtet das Portal der Veranstaltung iec2020.hu

Im Beisein des Primas von Ungarn Péter Kardinal Erdő, des Landwirtschaftsministers István Nagy, des Staatssekretärs für Verteidigung István Szabó und des Bischofs des Militärordinariats Tibor Berta begann die Agape auf dem Papst-Johannes-Paul-II-Platz in Budapest. Die Gäste und die eingeladenen kirchlichen und staatlichen Würdenträger saßen am selben Tisch und aßen Rindergulasch und den offiziellen Kuchen des Internationalen Eucharistischen Kongresses, der nach dem Rezept des Konditormeisters Zsolt Karl zubereitet wurde.

Franziskanermönch Csaba Böjte: "Lasst es uns wagen, einander zu lieben"
Franziskanermönch Csaba Böjte:

Vor 2000 Jahren gab Jesus ein einziges Gebot: das Gebot der Liebe. Dies ist die Hauptbotschaft des gesamten Vortrags von Bruder Csaba beim Euchristischen Weltkongress. Er ermutigt alle, es zu wagen zu lieben, es zu wagen, den Weg der Liebe zu gehen.Continue reading

Die Zutaten für den Gulasch und den Kuchen wurden vom Landwirtschaftsminister István Nagy gespendet, zur Zubereitung des Kuchens trugen sogar die Konditorlehrer der landwirtschaftlichen Berufsschule Barnabás Pesti bei. In der Hauptstadt nahmen sechshundert Personen an der Agape auf dem Papst-Johannes-Paul-II-Platz teil.

Fact

Die Agape ist eine Form des Glaubenszeugnisses, eine greifbare Demonstration der Liebe Jesu, der sich uns im Brot hingegeben hat. Die Orden, karitativen Organisationen und spirituellen Bewegungen, die diese Veranstaltung organisierten, wollten den marginalisierten Bevölkerungsgruppen die freie Liebe Gottes näherbringen, damit auch sie an der Freude und der sichtbaren Liebe des gemeinsamen Feierns teilhaben können.

In Budapest und in den meisten ungarischen Diözesen wurden bedürftige Familien, ältere Menschen und Alleinstehende bewirtet.

Die Agape fand im ganzen Land gleichzeitig statt, zu der solche Gäste eingeladen wurden, mit denen die Hilfsorganisationen bereits an anderen Tagen des Jahres in Verbindung stehen.

52. Eucharistischer Weltkongress in Budapest eröffnet - FOTOS!
52. Eucharistischer Weltkongress in Budapest eröffnet - FOTOS!

Am Vorabend des 52. Eucharistischen Weltkongresses hat am Samstagabend in allen ungarischen Diözesen eine Agape für insgesamt 5.000 bedürftige Menschen stattgefunden. In Budapest speiste der ungarische Primas Kardinal Péter Erdö Seite an Seite mit den Obdachlosen der Stadt.Continue reading

(Artikel: iec2020.hu, Fotos: Marcsi Ambrus)