Wöchentliche Newsletter

Direktor von Fradi: „Fans sollten auf missverständliches Armstrecken verzichten“

Ungarn Heute 2021.09.16.

Gábor Kubatov, Präsident des ungarischen Fußballclubs Ferencváros Budapest hat einige Stunden vor dem Europa League-Spiel gegen Leverkusen seine Fans darum gebeten, ihre übliche Armbewegung während des Auswärtsspiels diesmal mit beiden Armen zu machen, um eventuelle Strafen der UEFA zu vermeiden.

„Es gibt eine Sache, welche wir verändern müssen: Das Armstrecken vom Herzen bis zum Himmel.  Ich habe mit dem Erfinder der Idee, einem ungarischen Kerl namens Tóni  gesprochen, er hat keine ausgrenzende Gedanken gehabt, als er es erfunden hat. Ich habe die Fans darum gebeten, es mit doppelter Kraft zu machen. Mit zwei Armen und nicht mit einem Arm, weil das unmissverständlich ist. Ich habe keine persönliche Absicht darin. Ich mache mir nicht nur um Ferencváros, sondern um den ganzen ungarischen Fußball Sorgen“.

sagte Kubatov in dem Video, welches er auf seine Social-Media-Seite hochgeladen hat.

Unlängst hat die UEFA bereits drei Geisterspiele für den Ungarische Fußballbund (MLSZ) wegen des diskriminierenden Verhaltens der ungarischen Fans bei den EM-Spielen gegen Portugal, Frankreich und Deutschland verhängt. Und nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen England im September wurde ein Disziplinverfahren eingeleitet.

Ferencváros-Trainer Stöger kann Europa League-Start gegen Leverkusen kaum erwarten
Ferencváros-Trainer Stöger kann Europa League-Start gegen Leverkusen kaum erwarten

Laut Stöger hat er die beste Entscheidung getroffen, als er vor einigen Monaten Trainer von Ferencváros wurde: Neben dem Team mit einer großen Geschichte selbst hat er auch die fanatischen Fans gelobt.Continue reading

Der ungarische Rekordmeister befindet sich in der Gruppe G neben Leverkusen zusammen mit Betis und Celtic. Das erste Spiel gegen die Deutschen beginnt um 18.45 am Donnerstag.

Quelle: index.hu  Bild: MTI/Tibor Illyés