news letter

Wöchentliche Newsletter

Europäischer Bürgerpreis geht an eine ungarische Schwester und eine Wohltätigkeitsorganisation

MTI - Ungarn Heute 2021.02.16.

Das Europäische Parlament hat die ungarische „Oltalom Charity Association“ und die dominikanische Schwester Laura Baritz mit dem Europäischen Bürgerpreis 2021 ausgezeichnet. Schwester Baritz unterrichtet an der Corvinus Universität Budapest als Fachmanagerin und Organisatorin „menschenzentrierte Wirtschaftswissenschaften“.

Baritz ist Gründerin des Studiengangs Christliche Sozialprinzipien in der Wirtschaft am Sapientia Collegium für Theologie religiöser Orden. Sie unterrichtet Wirtschaftswissenschaften an der Corvinus-Universität in Budapest und führt eine Sendung im christlichen Radiosender Maria Radio. Sie wurde von György Hölvényi, MdEP der mitregierenden ungarischen Christdemokraten, für den Preis nominiert.

Die Wohltätigkeitsorganisation „Oltalom“ unter der Leitung von Pastor Gábor Iványi leistet seit 1989 materielle und spirituelle Hilfe für schutzbedürftige Kinder, Obdachlose, Kranke und Alleinstehende. Der Verein wurde von Csaba Molnár, MdEP der linken Demokratischen Koalition, nominiert.

Mit dem Europäischen Bürgerpreis soll außergewöhnliches Engagement von Einzelpersonen oder Projekten geehrt werden, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern. Ausgezeichnet werden Projekte, die sich für Europäische Zusammenarbeit, Solidarität und Toleranz innerhalb der Europäischen Union und darüber hinaus engagieren.

(Bild: domonkosnoverek.hu)