news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

„Familienschutz -Programm“ tritt in Kraft

Ungarn Heute 2019.07.01.

Seit der Ankündigung des Programms durch den Ministerpräsidenten im Februar besteht ein ständiges Interesse an dem „Aktionsplan zum Schutz der Familie“, sagte Katalin Novák, Staatssekretär und drückte ihre Hoffnung aus, dass alle die Zuschüsse reibungslos nutzen können. Die ersten vier Elemente der Aktion werden ab heute zugänglich sein: unter anderem das zinslose Darlehen von über 30.000 Euro für Ehepaare, die Ausweitung der staatlichen Wohnungsbauförderprogramm „CSOK“ sowie Zuschuss für Kauf eines mindestens siebensitzigen Fahrzeugs. 

Mütter mit mindestens vier Kindern werden lebenslang von der Einkommenssteuer befreit und bis 2022 werden für jedes Kind ein Kindergarten-Platz geschaffen.  Außerdem sollen Großeltern, die ihre Enkel betreuen, finanzielle Unterstützung vom Staat erhalten. Jede Frau unter 40, die zum ersten Mal heiratet, bekommt einen Kredit in Höhe von 10 Millionen Forint (31.417 Euro) zur freien Verwendung. Unter anderem aus diesen Punkten besteht das sogenannte 7-Punkte-Plan-Programm, das vom Premier Viktor Orbán noch im Februar angekündigt worden war. Ab heute können Familien mit mindestens drei Kindern beim Kauf eines mindestens siebensitzigen Fahrzeugs einen Zuschuss vom Staat in Höhe von 2,5 Millionen Forint erhalten . Nach dem zweiten Kind wird ein Drittel des Kredits, nach dem dritten der gesamte Kredit erlassen. Außerdem werden die Kreditprogramme für den Wohnungserwerb ausgeweitet und Bürgschaften je nach Kinderzahl teilweise vom Staat übernommen.

„Wir erwarten ein großes Interesse, und hoffen, dass es keine Störungen geben wird und dass Ansprüche reibungslos eingereicht werden können“ sagte Katalin Novák im staatlichen Rundfunk „Kossuth Radio“.

Die Staatssekretärin betonte in einem früheren Interview, dass die Regierung ein Steuersystem verwirklicht, das die Familie in den Mittelpunkt stellt und zugleich Wohnbauprogramme startet.

Unser Bestreben ist die Eigentumsförderung, daß sich junge Familien ein Eigenheim erwerben oder bestehende Familien durch Familienzuwachs ein größeres Haus leisten können. Die Maßnahmen zielen dabei vor allem auf die Frauen. Das gilt durch Steuerbefreiungen, durch Kindergärten und durch eine Rückkehrgarantie an den Arbeitsplatz. Auf diese Weise wollen wir die Leistung der Mütter anerkennen und diese Anerkennung die Frauen ganz konkret spüren lassen.

(Beitragsbild: Michal Jarmoluk – Pixabay)