news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Festival des Tanzes

MTI - Ungarn Heute 2020.08.04.

Veszprém lädt zum zweiundzwanzigsten Mal die herausragendsten ungarischen Künstler und Darsteller der zeitgenössischen Tanzkunst ein. Das 22. Internationale Festival für zeitgenössischen Tanz wird zwischen dem 6. und 10. September in Veszprém mit ausländischen Künstlern stattfinden. Die Organisatoren, Teilnehmer und das Publikum von Veszprém widmen sich in diesen Tagen der zeitgenössischen darstellenden Kunst.

Die fünftägige Veranstaltung wird mit drei Aufführungen eröffnet, darunter „The House of Bernarda Alba“ von der „Szeged Dance Company“, „Cage“ von der „Frenak Pal Group“ und „Suprema“ von der „Company Zadam“, sagte György Kramer.

Das Festival bietet eine internationale Ballettgala mit Tänzern der Düsseldorfer Deutschen Oper, der Grazer Oper, der Rumänischen Nationaloper von Iasi, der Nationalballette von Polen, Ungarn, Portugal und der Slowakei sowie der Ballettkompanie des Nationaltheaters in Brno. Es werde auch eine Ausstellung mit Festivalfotos der letzten Jahrzehnte organisiert, sagte er.

Auf dem Festival wird unter anderem auch der ungarische Film „Euphoria of Being“ gestrahlt, der über die ungarische Holocaust-Überlebende Evá Fahidi erzählt.

Deutschlands größtes Dokumentarfilmfestival, mit ungarischem Film eröffnet

Weitere Infos zum Programm finden Sie unter atancfesztivalja.hu. 

(Via: mti.hu, Beitragsbild: ILLUSTRATION – Eine Szene bei der Probe der gemeinsamen Produktion des Szeged Contemporary Ballet und des National Dance Theatre, „Absurdia“, Via:  MTI – Kelemen Zoltán Gergely)