news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Fidesz-KDNP benennt Bürgermeister-Kandidat von Győr

Ungarn Heute 2019.12.09.

Chefkardiologe und Gemeinderatsvertreter Csaba András Dézsi wurde als Kandidat der regierenden Fidesz-KDNP-Allianz für den Bürgermeister in Győr nominiert, nachdem Zsolt Borkai im November wegen seines Sexskandals zurückgetreten war.

Der örtliche Abgeordnete des Fidesz, Róbert Simon Balázs, gab am Freitag in Győr die Entscheidung der Partei bekannt und betonte, dass sie sich für den 57-jährigen Arzt entschieden hätten, weil sie einen bekannten, angesehenen Mann für diesen Job wollten.

Simon kündigte auch an, dass 400 Fidesz-Aktivisten damit beginnen würden, Empfehlungsblätter zu sammeln.

Csaba András Dézsi betonte, dass er als Bürgermeister ein „offenes Rathaus“ will, in dem sie in Zusammenarbeit mit den Bürgern von Győr, Nichtregierungsorganisationen und Berufsverbänden sowie Vereinigungen verschiedener Altersgruppen einen neuen Stil in der Stadtentwicklung annehmen können.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit dem christlichen Blog „Szemlélek“ sagte er, er habe sich in den letzten zwölf Jahren „von der Front der Lokalpolitik zurückgezogen“, weil er mit bestimmten Aspekten von Borkais politischen Entscheidungen nicht einverstanden gewesen sei, aber die Stadt habe sich entwickelt, so dass er öffentlich nicht gesprochen habe gegen die Dinge, die er für falsch gehalten hatte.

Die Kommunalwahlen finden am 26. Januar statt, nachdem der frühere Fidesz-Bürgermeister Zsolt Borkai wegen seines Sexskandals zurückgetreten ist. Obwohl er mit knapper Mehrheit wiedergewählt wurde, verließ er Fidesz einige Tage nach der Wahl und trat am 8. November als Bürgermeister zurück.

(Via: Péter Cseresnyés – Hungary Today, Beitragsbild: MTI – Csaba Krizsán)